Bräunen ja, Fitness reduziert

Sonnenstudios dürfen trotz Corona öffnen – aber weniger Zulauf

Trotz Corona dürfen sich Sonnenhungrige weiter in die Röhre legen.
+
Trotz Corona dürfen sich Sonnenhungrige weiter in die Röhre legen.

Wegen der Corona-Pandemie dürfen Fitnessstudios nur sehr eingeschränkt für Einzelpersonen öffnen, Schwimmbäder und Saunen müssen komplett geschlossen bleiben. Sonnenstudios dagegen sind in Hessen durchgehend uneingeschränkt geöffnet – auch im Werra-Meißner-Kreis.

Werra-Meißner – Was auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar erscheint, erklärt sich dadurch, dass Sonnenstudios schon vor Corona umfangreiche Hygienekonzepte hatten. Nach jedem Kunden wird laut Charlotte Fleißner von „Beauty and Sun in Hessisch Lichtenau“ das Solarium desinfiziert, jeden Abend alle Wände, Flächen, Spiegel und Böden gewischt. Dazu kommt die Maskenpflicht bis zur Kabine.

Und: Durch die Lüfter der Solarien findet sowieso ein ständiger Luftaustausch statt, erklärt Torsten Knauf. Er betreibt in Eschwege und Witzenhausen je ein Sonnenstudio, das ebenfalls „Beauty and Sun“ heißt. Da herrsche eine Situation „fast wie im OP.“ Knauf: „Ein Lüfter schafft 2000 Kubikmeter Luft in der Stunde.“ In Zusammenhang mit geöffneten Fenstern würde so mehrmals pro Stunde die gesamte Luft im Raum ausgetauscht.

Viele Kunden wussten allerdings nichts von den Öffnungen. „Sie waren verwirrt“, berichtet Fleißner. Das Ergebnis: Viele blieben weg. Einigermaßen angenommen werde das Angebot erst wieder seit etwa vier Wochen, seit denen rund 80 Prozent der Kunden wiederkommen. Zur Kundenfrequentierung sagt Knauf: „Es lohnt sich immer, ein Geschäft zu öffnen“. Allerdings sei die Lage bei ihm nicht so dramatisch, da er den Standort in Witzenhausen allein betreibe. „Mit Personal wäre das anders.“

Am Wochenende habe er mehr, unter der Woche weniger Kunden, sagt Knauf. Allerdings sei dies auch von den weiteren Corona-Regelungen abhängig: Dürfen die Geschäfte öffnen, sind mehr Menschen in der Stadt und besuchen auch das Sonnenstudio. Neben den Stammkunden, die regelmäßig kommen, gebe es allerdings auch Menschen, die generell vorsichtiger bezüglich Kontakten seien. „Die meiden dann auch das Sonnenstudio. (Nicole Demmer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.