Großalarm

Mehrere hunderttausend Euro Schaden: Flammen schlagen aus Dachstuhl - Bewohner evakuiert

Großalarm in Witzenhausen: Feuerwehren haben in der Altstadt eine Brandkatastrophe verhindert. Mehrere Menschen mussten evakuiert werden.

Witzenhausen - Die Witzenhäuser Altstadt ist möglicherweise an einer Brandkatastrophe vorbeigekommen: Samstagnacht (10.10.2020) wurde gegen 3.30 Uhr ein Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Walburger Straße gemeldet. Als die ersten Wehrleute eintrafen, schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl. Was zunächst nur wie ein Dachstuhlbrand aussah, breite sich auf die unteren Geschosse aus.

Vorsorglich wurden 15 Bewohner der Nachbarhäuser evakuiert. Sie kamen bei Nachbarn, Freunden und Verwandten unter, wie Wehrführer Claus Demandt berichtete, der mit Stadtbrandinspektor Björn Wiebers die Einsatzleitung hatte. Ein Hausbewohner konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Der Laden im Untergeschoss steht zurzeit leer.

Feuerwehrleute konnten eine Brandkatastrophe in der Witzenhäuser Altstadt verhindern.

Wegen der akuten Gefahr für die Altstadt gaben sie Großalarm - im Einsatz waren außer Witzenhausen auch Hundelshausen, Ermschwerd und Gertenbach mit zusammen 80 Wehrleuten, die meisten standen wie auch der DRK-Schnelleinsatzug in Bereitschaft. Dass der Brand von drei Drehleitern aus gelöscht wurde - zur Stelle waren auch die Leitern aus Bad Sooden-Allendorf und der Papierwerke DS Smith - sei eine Besonderheit, hieß es bei der Feuerwehr.

Laut Demandt sei es eine schwierige Aufgabe gewesen, an den Brandherd in dem Bauwerk heranzukommen. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Schaden auf mehrere hunderttausend Euro belaufen. Am Einsatzort informierte sich zu früher Stunde Bürgermeister Daniel Herz. (wke)

Rubriklistenbild: © Werner Keller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.