1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Bummeln, schwatzen, kaufen: Nach dreijähriger Pause fand in Sontra der Bauernmarkt statt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sonja Berg

Kommentare

Eine große Landmaschinenausstellung zog die Besucher der Kupferstädter Bauernmarkts in Sontra besonders an.
Eine große Landmaschinenausstellung zog die Besucher der Kupferstädter Bauernmarkts in Sontra besonders an.  © Sonja Berg

Zum ersten Mal seit drei Jahren konnte am gestrigen Sonntag der beliebte Kupferstädter Bauernmarkt wieder in der Sontraer Innenstadt stattfinden.

Sontra – Viele Besucher nutzten die Möglichkeit und das schöne Wetter, um durch die Stadt zu bummeln. Generell war es die erste große Veranstaltung der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) unter normalen Bedingungen seit dem Weihnachtsmarkt 2019.

Herbstliche Dekorationen, Kinderspielzeug und Blumen gab es auf dem Markt genauso wie regionale Spezialitäten wie Hausmacher Wurst, Käse, Liköre und Weine. Marmeladen und frisch geräucherte Forellen konnten die Besucher an einer der vielen Buden erwerben.

Party-Mobil der ASH vorgestellt

Der Öffentlichkeit wurde auch das neue, rollende Party-Fahrzeug der ASH vorgestellt: Das umgebaute, ehemalige Einsatzfahrzeug der Feuerwehr ist nun ein Hingucker mit Zapfanlage, Popcorn- und Kaffeemaschine, Waffel- und Crêpe-Eisen (wir berichteten). Die Besucher bestaunten das umgebaute Fahrzeug und gönnten sich ein kühles Bier, Kaffee oder Popcorn. In Zukunft soll das Party-Mobil auf kleinen Märkten und Festen für Verpflegung sorgen. Auch das traditionelle Karussell wird bereits von der ASH betrieben. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder einen so schönen Markt in unserer Innenstadt haben. Danke dafür an das Team der ASH“, so Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Der Öffentlichkeit wurde auch das neue, rollende Party-Fahrzeug der ASH vorgestellt
Der Öffentlichkeit wurde auch das neue, rollende Party-Fahrzeug der ASH vorgestellt. © Sonja Berg

Mehr als 40 Händler waren vor Ort, viele waren zum ersten Mal dabei. „Wir hatten eine sehr große Nachfrage nach unserem Markt, so viele Händler waren bei den vergangenen Ausgaben nicht dabei“, erklärt Axel Fahnert vom ASH. Auch die Geschäfte der Sontraer Innenstadt öffneten ab 12 Uhr ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag. Die Besucher konnten bei einem Bummel die neusten Kollektionen und Messeneuheiten kennenlernen und das ein oder andere Schnäppchen machen.

Aufgaben neu verteilt

Zum ersten Mal war das Team der ASH auch für die Würstchenbude vor Ort verantwortlich. „Wir haben die Aufgaben innerhalb der ASH neu verteilt und mussten uns im Vorfeld des Marktes viele Dinge neu erarbeiten, die man früher einfach aus der Schublade gezogen hat. Aber ich denke, uns ist das gut gelungen“, so Axel Fahnert vom ASH-Vorstandsteam.

Tausende Besucher zog der Kupferstädter Bauernmarkt in die Sontraer Innenstadt.
Tausende Besucher zog der Kupferstädter Bauernmarkt bei bestem Wetter in die volle Sontraer Innenstadt. © Sonja Berg

Auf dem Marktplatz standen alte Traktoren und Landmaschinen, die die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zogen. Auf der Breitwiese konnten die Besucher außerdem über den Flohmarkt schlendern. (Sonja Berg)

Auch interessant

Kommentare