Chefarztwechsel in Hessisch Lichtenau

Dr. Jens Klingebiel, Dr. Franz-Josef Müller und Tobias Radebold
+
Gibt das Chefarzt-Zepter aus der Hand: Dr. Franz-Josef Müller (Mitte) mit seinen Nachfolgern Dr. Jens Klingebiel (links) und Tobias Radebold.

Dr. Jens Klingebiel u. Tobias Radebold lösen Dr. Franz-Josef Müller ab

Personelle Änderungen in der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau: Eine Doppelspitze hat die Leitung der Abteilungen für Allgemeine Orthopädie und Endoprothetik und für Unfall- und Handchirurgie vom langjährigen Chefarzt Dr. Franz-Josef Müller übernommen: Dr. Jens Klingebiel (49) und Tobias Radebold (50), bisher Leitende Oberärzte der ehemals einheitlichen Abteilung „Allgemeine Orthopädie und Traumatologie“, werden die Stelle nun gemeinsam im Kollegialsystem besetzen.

Dr. Jens Klingebiel ist seit dem Jahr 2002 an der Orthopädischen Klinik aktiv. Sein beruflicher Weg führte ihn über Stationen in Jena, New York, Luzern und Halle/Saale nach Hessisch Lichtenau. Er ist Facharzt für Orthopädie sowie Unfallchirurgie und führt die Zusatzbezeichnungen Spezielle Orthopädische Chirurgie, Sportmedizin und Manuelle Therapie/Chirotherapie. Seine Fachgebiete sind die Endoprothetik und die Wechselendoprothetik des Hüft-, Knie-, Schulter- und Ellenbogengelenks sowie sportorthopädische und arthroskopische Operationen an Knie-, Schulter-, Hüft- und Sprunggelenken. Dazu kommen rekonstruktive Knorpelchirurgie und Knorpeltransplantation sowie Beckenosteotomien bei Dysplasie (PAO).

Tobias Radebold praktiziert seit dem Jahr 2008 an der Orthopädischen Klinik. Nach seinem Studium in Göttingen war er an der dortigen Universitätsmedizin als Arzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Nach dem Wechsel nach Hessisch Lichtenau war er bis Ende des Jahres Leitender Oberarzt der Traumatologie. Er ist Facharzt für Chirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle Unfallchirurgie und Handchirurgie.

Seine Schwerpunkte liegen neben der Hand- und Unfallchirurgie in der rekonstruktiven Gelenkchirurgie (Achskorrekturen an Armen und Beinen, Beckenkorrekturen bei Hüftdysplasie), in der Chirurgie der patellofemoralen Instabilität (bei Patellaluxation) sowie in der komplexen Rückfußchirurgie. Das Duo folgt auf den langjährigen Chefarzt der Abteilung, Dr. Franz-Josef Müller. Dieser hatte Ende 2020 seine Position abgegeben, bleibt der Klinik und ihren Patienten aber als Arzt und Operateur im Team der neuen Chefärzte erhalten und wird zudem einen Praxissitz im MVZ LICHTENAU – Kaufungen übernehmen. (nh)

Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau

Am Mühlenberg, 37235 Hessisch Lichtenau

Telefon: 05602 83-0

info@lichtenau-ev.de

www.klinik-lichtenau.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.