Aktuelle Coronazahlen

Corona im Werra-Meißner-Kreis: Sieben neue Fälle am Montag - 7-Tage Inzidenz liegt bei 113

Symbolfoto: Eine Frau lässt sich an einer Teststelle, die seit Beginn der Woche einen kostenlosen Schnelltest anbietet, auf das Coronavirus testen.
+
Symbolfoto: Eine Frau lässt sich auf das Coronavirus testen.

Die Coronazahlen im Werra-Meißner-Kreis: Die aktuellen Entwicklungen der vergangenen Tagen finden Sie hier im Newsticker.

Update von Montag, 22. März: Zum heutigen Montag meldet der Werra-Meißner-Kreis sieben neue Coronafälle. Alle Neuinfektionen seinen auf ein diffuses Fallgeschenen zurückzuführen. Erkrankt beziehnungsweise positiv auf das Virus getestet sind derzeit 224 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 113. Ein 65-jähriger Mann ist im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben. Damit sind seit Pandemiebeginn 137 Menschen an der Infektion gestorben.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 17 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 7 Patienten, davon 6 mit Beatmung, behandelt. Mehr als 400 Menschen befinden sich in Quarantäne.

Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie mit dem Corona-Virus Infizierten liegt am heutigen Montag bei 2574, genesen sind inzwischen 2213 Infizierte. 

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 11.905 Personen erstgeimpft und 4.686 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz113
Gesamtfälle seit Pandemibeginn2574
Genesen2213
Verstorben137
Derzeit positiv 224
Erst- und zweitgeimpft11.905/ 4686

Die aktuell 224 Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 9
  • Berkatal 2
  • Eschwege 27
  • Großalmerode 14
  • Herleshausen 12
  • Hessisch Lichtenau 2
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 73
  • Waldkappel 29
  • Wanfried 11
  • Wehretal 15
  • Weißenborn 9
  • Witzenhausen 16

Update von Sonntag, 21. März: Zum heutigen Sonntag meldet der Werra-Meißner-Kreis sechs neue Coronafälle, die alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen seien. Erkrankt beziehungsweise positiv auf das Virus getestet sind derzeit 218 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 114. Damit befindet sich der Kreis in der fünften Eskalationsstufe. Die Zahl der seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus Infizierten liegt am heutigen Sonntag bei 2567, genesen sind inzwischen 2213 Infizierte. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis 136 Menschen an oder im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 16 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 7 Patienten mit Beatmung behandelt. Es befinden sich zurzeit über 400 Personen in Quarantäne. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 11.905 Personen erstgeimpft und 4.686 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz114
Gesamtfälle seit Pandemibeginn2567
Genesen2213
Verstorben136
Derzeit positiv 218
Erst- und zweitgeimpft11.905/ 4886

So verteilen sich am Samstag die Fälle auf die einzelnen Kommunen des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 9
  • Berkatal 2
  • Eschwege 26
  • Großalmerode 15
  • Herleshausen 11
  • Hessisch Lichtenau 3
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 68
  • Waldkappel 29
  • Wanfried 11
  • Wehretal 15
  • Weißenborn 9
  • Witzenhausen 16

Update von Samstag, 20. März: 13 neue Coronafälle meldet der Werra-Meißner-Kreis zum heutigen Samstag. Der überwiegende Teil der Fälle sei diffus aufgetreten. Erkrankt beziehungsweise positiv getestet sind derzeit 212 Personen im Kreis. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 126. Mit dieser Zahl befinden sich der Kreis jetzt wieder in der fünften Eskalationsstufe. Seit Beginn der Pandemie haben sich 2561 Menschen mit dem Virus infiziert, 2213 Infizierte sind genesen. Insgesamt sind 136 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Sieben-Tage-Inzidenz126
Gesamtfälle seit Pandemibeginn2561
Genesen2213
Verstorben136
Derzeit positiv 212
Erst- und zweitgeimpft11.905/ 4686

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 16 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner sieben Patienten mit Beatmung behandelt. 

So verteilen sich am Samstag die Fälle auf die einzelnen Kommunen des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 9
  • Berkatal 2
  • Eschwege 26
  • Großalmerode 15
  • Herleshausen 10
  • Hessisch Lichtenau 2
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 65
  • Waldkappel 28
  • Wanfried 11
  • Wehretal 15
  • Weißenborn 9

Update von Freitag, 19. März: Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Freitag 26 neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis, wovon der Großteil laut Sprecherin Sylvia Weinert „diffus verteilt“ aufgetreten ist. Durch einen Ausbruch in einem Gymnasium in Eschwege mussten 35 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. Des Weiteren sind verstärkt Folgefälle im häuslichen Umfeld zu verzeichnen. Es wurde ein weiterer Fall der britischen Mutante im Werra-Meißner-Kreis nach der Sequenzierung bestätigt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit weiter und liegt mittlerweile bei 123. Der Landkreis befindet sich mit dieser Zahl in der fünften Eskalationsstufe.

Sieben-Tage-Inzidenz123
Gesamtfälle seit Pandemibeginn2548
Genesen2202
Verstorben136
Derzeit positiv 210
Erst- und zweitgeimpft11.744/4543

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 15 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen acht Patienten auf der Intensivstation, von denen 7 beatmet werden müssen. In Quarantäne befinden sich im Landkreis zurzeit über 400 Personen.

Die 210 am Coronavirus erkrankten beziehungsweise positiv darauf getesteten Personen verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen im Werra-Meißner-Kreis:

  • Bad Sooden-Allendorf 10
  • Berkatal 2
  • Eschwege 26
  • Großalmerode 16
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 2
  • Meinhard 2
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 59
  • Waldkappel 27
  • Wanfried 11
  • Wehretal 15
  • Weißenborn 9
  • Witzenhausen 17

Update von Donnerstag, 18. März: Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Donnerstag 34 neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis. Der Großteil davon sei „diffus verteilt aufgetreten“, so Landkreissprecherin Sylvia Weinert. Zusätzlich habe durch einen Coronavirus-Ausbruch in einer Kindertagesstätte in Großalmerode bislang eine Gruppe quarantänisiert werden müssen. Des Weiteren seien verstärkt Folgefälle im häuslichen Umfeld zu verzeichen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz erhöht sich damit im Werra-Meißner-Kreis unentwegt weiter nach oben und liegt mittlerweile bei 112. Mit dieser Zahl befindet sich der Landkreis in der fünften Eskalationsstufe.

Sieben-Tage-Inzidenz112
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2522
Genesen2202
Verstorben136
Derzeit positiv184
Erst- und zweitgeimpft11.598/4333

Im Klinikum Werra-Meißner werden laut Weinert derzeit 15 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen acht Patienten, die mit Beatmung auf der Intensivstation versorgt werden müssen.

Positiv auf das Virus beziehungsweise daran erkrankt sind 184 Menschen im Werra-Meißner-Kreis, die sich wie folgt auf die Kommunen verteilen:

  • Bad Sooden-Allendorf 10
  • Berkatal 2
  • Eschwege 21
  • Großalmerode 16
  • Herleshausen 8
  • Hess. Lichtenau 2
  • Meinhard 2
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 41
  • Waldkappel 27
  • Wanfried 11
  • Wehretal 14
  • Weißenborn 9
  • Witzenhausen 17

Update von Mittwoch, 17. März: Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Mittwoch 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Laut Sprecherin Sylvia Weinert sind durch einen Ausbruch in einer Eschweger Kindertagesstätte Folgefälle auch verstärkt im häuslichen Umfeld aufgetreten. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit weiter und liegt nun bei 95.

Sieben-Tage-Inzidenz95
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn 2488
Genesen2191
Verstorben136
Derzeit positiv161
Erst- und zweigeimpft 11.315/4134

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 11 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen laut Landkreissprecherin Sylvia Weinert acht Patienten, die auf der Intensivstation mit Beatmung versorgt werden müssen.

Positiv auf das Virus getestet sind momentan 161 Menschen im Kreisgebiet, die sich wie folgt auf die Kommunen verteilen:

  • Bad Sooden-Allendorf 11
  • Berkatal 4
  • Eschwege 17
  • Großalmerode 15
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 3
  • Meinhard 4
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 33
  • Waldkappel 28
  • Wanfried 9
  • Wehretal 14
  • Weißenborn 4
  • Witzenhausen 13

Update von Dienstag, 16. März: Die Kreisverwaltung hat am Dienstag 10 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Laut Sprecherin Sylvia Weinert steigt dadurch die Sieben-Tage-Inzidenz auf mittlerweile 91 an.

Sieben-Tage-Inzidenz91
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2471
Genesen2187
Verstorben136
Derzeit positiv148
Erst- und zweitgeimpft11.141/3876

Im Klinikum Werra-Meißner werden monentan 11 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen laut Landkreissprecherin Sylvia Weinert 8 Patienten, die auf der Intensivstation versorgt werden müssen - alle mit Beatmung.

Positiv auf das Virus getestet beziehungsweise daran erkrankt sind derzeit 148 Menschen im Werra-Meißner-Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 11
  • Berkatal 4
  • Eschwege 14
  • Großalmerode 12
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 4
  • Meinhard 4
  • Meißner 2
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 29
  • Waldkappel 27
  • Wanfried 9
  • Wehretal 13
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 13

Update von Montag. 15. März: Am heutigen Montag meldete die Kreisverwaltung 8 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Laut Landkreissprecherin Sylvia Weinert ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz weiter angestiegen - von 81 auf 83.

Sieben-Tage-Inzidenz83
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2461
Genesen2170
Verstorben136
Derzeit positiv155
Erst- und zweitgeimpft 10.497/37242

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 15 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen laut Landkreissprecherin Sylvia Weinert 7 Menschen, die auf der Intensivstation versorgt werden müssen - alle davon mit Beatmung.

Positiv auf das Virus getestet beziehungsweise daran erkrankt sind momentan 155 Menschen im Werra-Meißner-Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen des Landkreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 17
  • Berkatal 5
  • Eschwege 17
  • Großalmerode 12
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 5
  • Meinhard 5
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 1
  • Ringgau 2
  • Sontra 20
  • Waldkappel 27
  • Wanfried 10
  • Wehretal 13
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 13

Update von Sonntag, 14. März: Die Kreisverwaltung Werra-Meißner meldet am heutigen Sonntag 18 Neuinfektionen. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder angestiegen, lag sie doch noch am Samstag bei 68 und am Sonntag vor einer Woche (7. März 2021) bei 54.

Sieben-Tage-Inzidenz81
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2453
Genesen2170
Verstorben136
Derzeit positiv147
Erst- und zweitgeimpft10.497 / 3.724

Am Klinikum Werra-Meißner werden weiterhin 15 Patienten auf der Isolierstation behandelt, 7 weitere befinden sich auf der Intensivstation, alle davon werden künstlich beatmet

Positiv getestet sind derzeit 147 Personen. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die einzelnen Kommunen des Kreises, in Klammern die Veränderungen zu Samstag:

  • Bad Sooden-Allendorf 17 (+3)
  • Berkatal 5
  • Eschwege 17 (+2)
  • Großalmerode 12 (+2)
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 5
  • Meinhard 5 (+1)
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 2
  • Sontra 16 (+3)
  • Waldkappel 25 (+3)
  • Wanfried 9 (+1)
  • Wehretal 13 (+2)
  • Weißenborn 1 (+1)
  • Witzenhausen 13

Update von Samstag, 13. März: Zehn neue Coronafälle meldet die Kreisverwaltung am heutigen Samstag. Sie liegen verteilt im Kreis und sind nicht auf einen Hot-Spot zurückzuführen betont die Kreisverwaltung. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 68 und ist damit etwas gesunken. Derzeit sind 129 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Außerdem gibt es im Zuge einer Corona-Infektion einen weiteren Todesfall. Es handelt sich dabei um einen 84 Jahre alten Mann.

Sieben-Tage-Inzidenz68
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2435
Genesen2170
Verstorben136
Derzeit positiv129
Erst- und zweitgeimpft10.497 / 3.724

16 Patienten werden aktuell im Klinikum Werra-Meißner auf der Isolierstation behandelt, 7 weitere befinden sich auf der Intensivstation, alle davon werden künstlich beatmet. In Quarantäne befinden sich aktuell 330 Menschen. Geimpft wurden insgesamt 10.497 Menschen. 3.724 Personen, bei denen eine zweite Impfung notwendig war, wurden zweitgeimpft.

  • Bad Sooden-Allendorf 14
  • Berkatal 5
  • Eschwege 15
  • Großalmerode 10
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 5
  • Meinhard 4
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 2
  • Sontra 13
  • Waldkappel 22
  • Wanfried 8
  • Wehretal 11
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 13

Update von Freitag, 12. März, 11 Uhr: Zum heutige Freitag meldet der Werra-Meißner-Kreis 15 neue Coronafälle, die auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Erkrankt beziehungsweise positiv getestet sind derzeit 128 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 72. Damit befindet sich der Werra-Meißner-Kreis in der vierten Eskalationsstufe.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation acht Patienten, sechs davon mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 320 Personen in Quarantäne.

Sieben-Tage-Inzidenz72
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2425
Genesen2162
Verstorben135
Derzeit positiv128
Erst- und zweitgeimpft9975/ 3611

Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Freitag bei 2425, genesen sind inzwischen 2162 Infizierte. Insgesamt sind seit Pandemiebeginn im Zusammenhang mit einer Coronainfektion 135 Todesfälle zu beklagen. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 9.975 Personen erstgeimpft und 3.611 Personen zweitgeimpft.

Cornafälle in den einzelnen Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises

  • Bad Sooden-Allendorf 16
  • Berkatal 5
  • Eschwege 13
  • Großalmerode 10
  • Herleshausen 2
  • Hessisch Lichtenau 5
  • Meinhard 4
  • Meißner 6
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 4
  • Sontra 12
  • Waldkappel 22
  • Wanfried 6
  • Wehretal 10
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 13

Update von Donnerstag, 11. März, 10 Uhr: 17 neue Coronafälle meldet der Werra-Meißner-Kreis zum Donnerstag. Alle seien auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Erkrankt beziehungsweise positiv getestet sind derzeit 131 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit weiter auf heute 63. Damit befindet sich der Werra-Meißner-Kreis weiter in der vierten vierten Eskalationsstufe.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 13 Patienten auf der normalen Isolierstation behandel, auf der der Intensivstation im Klinikum werden acht Patienten behandelt, sieben davon müssen beatmet werden. Es befinden sich zurzeit über 320 Personen in Quarantäne.

Sieben-Tage-Inzidenz63
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2410
Genesen2144
Verstorben135
Derzeit positiv131
Erst- und zweitgeimpft9690/ 3526

Seit Ausbruch der Pandemie sind bis heute 2410 an dem Virus erkrankt, genesen sind inzwischen 2144 Infizierte. 135 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 9.690 Personen erstgeimpft und 3.526 Personen zweitgeimpft.

  • Bad Sooden-Allendorf 22
  • Berkatal 4
  • Eschwege 13
  • Großalmerode 10
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 9
  • Meinhard 5
  • Meißner 6
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 4
  • Sontra 12
  • Waldkappel 18
  • Wanfried 5
  • Wehretal 9
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 12

Update von Mittwoch, 10. März, 10.35 Uhr: 13 neue Coronafälle meldet Kreissprecherin Sylvia Weinert am Mittwoch für den Werra-Meißner-Kreis. Außerdem ist die Siebentage-Inzidenz zum Vortag um neun gestiegen und liegt nun bei 61.

Sieben-Tage-Inzidenz61
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2.393
Genesen2.137
Verstorben135
Derzeit positiv121
Erst- und zweitgeimpft9.430 / 3.342

Kontaktpersonen, auch zu Fällen aus umliegenden Landkreisen, werden weiterhin ermittelt und unter Quarantäne gestellt, sagt Weinert. Derzeit befinden sich über 300 Personen in Quarantäne.

Im Werra-Meißner-Kreis sind derzeit 121 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Sie verteilen sich wie folgt auf die Kommunen – in Klammern die Veränderungen zu Dienstag:

  • Bad Sooden-Allendorf: 21
  • Berkatal: 3
  • Eschwege: 12 (+11)
  • Großalmerode: 10 (+9)
  • Herleshausen: 2
  • Hess. Lichtenau: 11 (+1)
  • Meinhard: 5
  • Meißner: 5
  • Neu-Eichenberg: 0
  • Ringgau: 2 (-1)
  • Sontra: 10
  • Waldkappel: 15 (+1)
  • Wanfried: 5 (-2)
  • Wehretal: 8 (+1)
  • Weißenborn: 0
  • Witzenhausen: 12

Update von Dienstag, 9. März, 9.30 Uhr:  Zwei neue Coronafälle meldet der Werra-Meißner-Kreis zum heutigen Dienstag. Beide Fälle seien auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Damit sind aktuell 119 Personen im Kreis mit dem Coronavirus infiziert, die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 52. Mit diesem Wert befindet sich der Kreis unverändert in der vierten Eskalationsstufe. Zudem wurde ein weiterer Fall der britischen Mutationsvariante des Virus jetzt bestätigt.

Seit Beginn der Pandemie haben sich 2380 Menschen mit dem Virus infiziert, 2126 von ihnen sind genesen. 135 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben.

Sieben-Tage-Inzidenz52
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2380
Genesen2126
Verstorben135
Derzeit positiv119
Erst- und zweitgeimpft9039/ 3262

 
Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit zwölf Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt, auf der Intensivstation befinden sich sieben Personen, sechs von ihnen werden beatmet. Es befinden sich zurzeit über 320 Personen in Quarantäne. Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen lagen bisher in einem Altersbereich von 2 bis 99 Jahren.

Die Coronazahlen in den einzelnen Kommune

  • Bad Sooden-Allendorf 21
  • Berkatal 3
  • Eschwege 10
  • Großalmerode 10
  • Herleshausen 2
  • Hessisch Lichtenau 10
  • Meinhard 5
  • Meißner 5
  • Neu Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 10
  • Waldkappel 14
  • Wanfried 7
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 12

Update von Montag, 8. März, 11 Uhr: Von Sonntag auf Montag meldet der Werra-Meißner-Kreis sechs neue Coronafälle. Alle Neuinfektionen seien laut Kreissprecherin Sylvia Weinert auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Erkrankt beziehungsweise getestet sind derzeit 138 Personen. Außerdem wurde ein weiterer Fall der britischen Mutante im Werra-Meißner-Kreis nach der Sequenzierung bestätigt. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 55. Mit dieser Zahl befindet sich der Kreis derzeit in der vierten Eskalationsstufe.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit zwölf Patienten auf der normalen Isolierstation behandel, auf der Intensivstation werden neun Patienten behandelt, alle mit Beatmung. Es befinden sich zurzeit über 330 Personen in Quarantäne. Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen lagen bisher in einem Altersbereich von 2 bis 99 Jahren.

Sieben-Tage-Inzidenz55
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2378
Genesen2105
Verstorben135
Derzeit positiv138
Erst- und zweitgeimpft8.538/ 3.260

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt am heutigen Montag seit Pandemiebeginn bei 2378, genesen sind inzwischen 2105 Infizierte. 135 Menschen sind an oder im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Der am Sonntag gemeldete Todesfall wurde korrigiert, weil die Person in einem anderen Landkreis lebt, sich aber nicht umgemeldet hatte. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 8.538 Personen erstgeimpft und 3.260 Personen zweitgeimpft.

  • Bad Sooden-Allendorf 23
  • Berkatal 3
  • Eschwege 13
  • Großalmerode 11
  • Herleshausen 2
  • Hessisch Lichtenau 12
  • Meinhard 7
  • Meißner5
  • Neu Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 11
  • Waldkappel 16
  • Wanfried 10
  • Wehretal 8
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 14

Update von Sonntag, 7. März, 11.24 Uhr: Von Samstag auf Sonntag meldet das Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreises fünde neue Fälle. Alle seien nach Angaben des Landkreises auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 54.  Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist zu einem weiteren Todesfall gekommen. Es handelt sich um einen 74-jährigen Mann. Insgesamt sind jetzt 136 Todesfälle zu beklagen.

Sieben-Tage-Inzidenz54
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2372
Genesen2105
Verstorben135
Derzeit positiv131
Erst- und zweitgeimpft 8.305/3.260

 Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Sonntag bei 2372, genesen sind inzwischen 2105 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 131 Personen. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 8.305 Personen erstgeimpft und 3.260 Personen zweitgeimpft.

  • Bad Sooden-Allendorf 23
  • Berkatal 3
  • Eschwege 12
  • Großalmerode 11
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 12
  • Meinhard 6
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 11
  • Waldkappel 13
  • Wanfried 10
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 13

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 12 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 8 Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 330 Personen in Quarantäne. Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Samstag, 6. März, 11.01 Uhr: Am Samstag sind 14 neue Coronainfizierte im Werra-Meißner-Kreis dazugekommen. Drei  sind auf ein Fallgeschehen in einer Einrichtung der Eingliederungshilfe und der Rest auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen.  Die SiebentageInzidenz liegt aktuell bei 52.

Sieben-Tage-Inzidenz52
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2367
Genesen2105
Verstorben135
Derzeit positiv127
Erst- und zweitgeimpft7.881 /3.197

 Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Samstag bei 2367, genesen sind inzwischen 2105 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 127 Personen.  Insgesamt sind 135 Todesfälle zu beklagen. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 7.881 Personen erstgeimpft und 3.197 Personen zweitgeimpft. 

  • Bad Sooden-Allendorf 23
  • Berkatal 3
  • Eschwege 11
  • Großalmerode 9
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 12
  • Meinhard 5
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 11
  • Waldkappel 13
  • Wanfried 10
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 13

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit elf Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner sechs Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 330 Personen in Quarantäne. Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen lagen bisher in einem Altersbereich von 2 bis 99 Jahren. Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Freitag, 5. März, 11.31 Uhr: Seit gestern gibt es sechs neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, die auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 49. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es einen weiteren Todesfall. Es handelt sich um eine Frau im Alter von 96 Jahren. Die Anzahl der Todesfälle, die mit oder an Corona gestorben sind, summiert sich seit März damit auf 135.

Sieben-Tage-Inzidenz49
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2353
Genesen2105
Verstorben135
Derzeit positiv113
Erst- und zweitgeimpft7385/3133

Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Freitag bei 2353, genesen sind inzwischen 2105 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 113 Personen. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 7.385 Personen erstgeimpft und 3.133 Personen zweitgeimpft. 

  • Bad Sooden-Allendorf 20
  • Berkatal 1
  • Eschwege 9
  • Großalmerode 9
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 11
  • Meinhard 2
  • Meißner 5
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 11
  • Waldkappel 12
  • Wanfried 10
  • Wehretal 5
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 13

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit zwölf Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner sechs Patienten, davon fünf mit Beatmung, versorgt. Es befinden sich zurzeit über 300 Personen in Quarantäne. Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette. 

Update von Donnerstag, 4. März, 11.30 Uhr: Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion meldet die Kreisverwaltung am heutigen Donnerstag einen weiteren Todesfall. Laut Landkreissprecher handelt es sich dabei um eine Frau im Alter von 87 Jahren. Außerdem gibt es im Werra-Meißner-Kreis 15 Neuinfektionen mit dem Virus, die laut der Kreisverwaltung alle auf ein „diffuses Fallgeschehen“ zurückzuführen sind. Zusätzlich wurde ein weiterer Fall der britischen Mutante im Kreis nach der Sequenzierung bestätigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von 48 auf 55.

Sieben-Tage-Inzidenz55
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2347
Genesen2095
Verstorben134
Derzeit positiv118
Erst- und zweitgeimpft6.859/3.059

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 10 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 3 Patienten, alle davon mit Beatmung, behandelt.

  • Bad Sooden-Allendorf 20
  • Berkatal 1
  • Eschwege 11
  • Großalmerode 9
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 10
  • Meinhard 2
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 12
  • Waldkappel 12
  • Wanfried 10
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 15

Update von Mittwoch, 3. März, 10.15 Uhr: Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion meldet die Kreisverwaltung am heutigen Mittwoch einen weiteren Todesfall. Es handelt sich laut Kreissprecherin Sylvia Weinert um einen Mann im Alter von 88 Jahren. Außerdem gibt es im Werra-Meißner-Kreis vier Neuinfektionen mit dem Virus, die alle auf ein „diffuses Fallgeschehen“ zurückzuführen sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 48.

Sieben-Tage-Inzidenz48
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2332
Genesen2094
Verstorben133
Derzeit positiv105
Erst- und zweitgeimpft 6.619/2.983

Im Klinikum Werra-Meißner werden momentan 6 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner zwei Patienten, davon einer mit Beatmung, behandelt.

  • Bad Sooden-Allendorf 16
  • Berkatal 1
  • Eschwege 10
  • Großalmerode 9
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 9
  • Meinhard 1
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 3
  • Sontra 12
  • Waldkappel 12
  • Wanfried 9
  • Wehretal 6
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 14

Update von Dienstag, 2. März: Seit gestern gibt es fünf neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, die nach Angaben des Werra-Meißner-Kreises auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 59. 

Sieben-Tage-Inzidenz59
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2328
Genesen2087
Verstorben 132
Derzeit positiv 109
Erst- und zweitgeimpft 6.273/2.904

Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen

Dienstag bei 2328, genesen sind inzwischen 2087 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 109

Personen.
(mmo/ts/jes/mai/salz/kh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.