1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Corona im Werra-Meißner-Kreis: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 1565

Erstellt:

Kommentare

Corona im Kreis: Seit Donnerstag gibt es 165 neue Fälle
Corona im Kreis: Seit Donnerstag gibt es 165 neue Fälle © Sven Hoppe/dpa

Aktuelle Entwicklungen rund um Corona und das Infektionsgeschehen im Werra-Meißner-Kreis kann man hier im Ticker verfolgen. Zahlen kommen von Gesundheitsamt und Sozialministerium.

Update von Dienstag, 22. März 2022: Zum heutigen Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreises 342 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 1565. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 1571. Abweichungen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 22 Patienten auf der Normalstation und vier Patienten auf der Intensivstation, davon drei Personen mit Beatmung, behandelt.

Seit Pandemiebeginn haben sich im Werra-Meißner-Kreis 15.794 menschen mit dem Virus infiziert. 201 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1565
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1571
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)4
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)6,36
Erkrankt bzw. positiv getestet342
Todesfälle201

So verteilen sich die Neuinfektionen auf die 16 Kommunend es Kreises

Update von Freitag, 18. März 2022: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Werra-Meißner-Kreis binnen Tagesfrist stark gestiegen. Lag sie am Donnerstag noch bei 1077, so beträgt der Wert aktuell 1439. Das Robert-Koch-Institut berichtet von einer Inzidenz in Höhe von 1406 (937). Abweichungen der Werte erklärte Kreissprecherin Sylvia Weinert in einer Pressemitteilung vom Freitag mit Verzögerungen in der Lieferkette.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1439
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1406
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)1
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)7,26
Erkrankt bzw. positiv getestet527
Todesfälle201

527 Menschen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. „Es kommt vermehrt zu Ausbrüchen in Seniorenheimen und Reha-Einrichtungen. Das Ausbruchsgeschehen in den Kindergärten ist unverändert stark. Außerdem gibt es viele positive Ag-Schnelltests diffus über die Schulen im Kreis“, sagt Weinert. 

Im Klinikum Werra-Meißner werden mit 25 Personen zwei mehr als am Vortag auf der normalen Corona-Station betreut. Lag jüngst kein Patient auf der Intensivstation, so wird nun wieder eine Person dort mit Beatmung behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 7,26 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,47.

So verteilen sich die Neuinfektionen im Werra-Meißner-Kreis

Mehr als 1310 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne. Das sind rund 20 weniger als am Vortag. Weitere Informationen unter: www.werra-meissner-kreis.de/corona

Update von Mittwoch, 16. März 2022: Im Klinikum Werra-Meißner werden seit Dienstag noch zwei Patienten mehr wegen oder mit dem Covid-19-Virus behandelt. Die Zahl der Menschen auf der Normalstation stieg seit Montag auf 19. Auf der Corona-Intensivstation wird aber derzeit kein Mensch betreut, am Vortag war es noch einer. Das geht aus dem Bericht von Kreissprecherin Sylvia Weinert vom Mittwoch hervor.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1206
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1182
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)0
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)6,39
Erkrankt bzw. positiv getestet72
Todesfälle201

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 1206. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 1182. Abweichungen bei den Sieben-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette. Demnach haben sich seit Montag auch 72 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert, beziehungsweise sind positiv getestet worden. Sie verteilen sich wie folgt:

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 6,39 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,36 . Es befinden sich zurzeit über 1150 Personen in Quarantäne. 

Update von Montag, 14. März 2022: Über das Wochenende wurden dem Werra-Meißner-Kreis 504 neue Coronafälle gemeldet. Das teilt der Werra-Meißner-Kreis am Montagmorgen mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 1204. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 1201. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette. 

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1204
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1201
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)0
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)5,39
Erkrankt bzw. positiv getestet504
Todesfälle201

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 11 Patienten auf der Normalstation und kein Patient auf der Intensivstation behandelt.
Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,39 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,55.

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Montag bei 14.172. Insgesamt sind 201 Todesfälle zu verzeichnen. Es befinden sich zurzeit über 1130 Personen in Quarantäne. Die 504 Neuinfizierten verteilen sich auf folgende Kommunen.

Weitere Informationen unter werra-meissnerkreis.de/corona

Update von Freitag, 11. März 2022: Die Zahl der mit dem Covid-19-Virus Infizierten im Werra-Meißner-Kreis steigt weiter. Seit Donnerstag gibt es 165 neue Corona-Fälle, teilte Kreissprecherin Sylvia Weinert mit.

Tags zuvor hatten sich 408 Menschen angesteckt beziehungsweise waren positiv getestet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiterhin vierstellig, liegt aktuell bei 1032, nachdem sie schon tags zuvor auf 1096 gestiegen war. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete gestern einen Wert von 1022 (Vortag: 1064). Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit ein Patient auf der Intensivstation jetzt mit Beatmung behandelt und weiterhin 15 Menschen mit einer Corona-Erkrankung auf der Normalstation versorgt.

980 Menschen in Quarantäne

Mehr als 980 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne, das sind 160 mehr als am Vortag.

Es kommt immer noch zu Corona-Ausbrüchen in Seniorenheimen und Reha-Einrichtungen im Werra-Meißner-Kreis. Das Ausbruchsgeschehen in den Kindergärten ist unverändert stark. Zudem gibt es viele positive Antigen-Schnelltests diffus über die Schulen im Kreis verteilt und auch entsprechende Meldungen von dezentralen Teststellen. So fasste Kreissprecherin Sylvia Weinert die Corona-Lage auch am Freitag zusammen.

Verteilung der Fälle auf die Kommunen im Kreis

Die Zahl der bis jetzt mit dem Covid-19-Virus Infizierten liegt aktuell bei 13 668. Die 165 neuen Fälle seit Donnerstag verteilen sich so auf die Kommunen im Kreis:

. Bad Sooden-Allendorf: 11

. Berkatal: 4

. Eschwege: 29

. Großalmerode: 4

. Herleshausen: 11

. Hessisch Lichtenau: 24

. Meinhard: 10

. Meißner: 3

. Neu-Eichenberg: 4

. Ringgau: 6

. Sontra: 15

. Waldkappel: 10

. Wanfried: 4

. Wehretal: 10

. Weißenborn: 0

. Witzenhausen: 20

Die Zahl der aktuell Infizierten in den einzelnen Städten und Gemeinden teilt der Landkreis nicht mehr mit.

Seit einer Woche ist es möglich, sich im Kreis in den vier Impfstellen in Eschwege, Hessisch Lichtenau, Sontra und Witzenhausen (neu: DRK, Im kleinen Felde 18-20) auch mit dem neuen Protein-Impfstoff Nuvaxovid impfen zu lassen. Eine Terminbuchung ist möglich auf:
impftermine-wmk.de

Auch interessant

Kommentare