Aktuelle Coronazahlen

Corona im Werra-Meißner-Kreis: Drei neue Fälle - Inzidenz bei 54

 Berlin: Eine Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt in Mitte hält ein Abstrichstäbchen in ein Autofenster in einer ambulanten Corona Test-Einrichtung.
+
Die Ergebnisse der Testungen im Werra-Meißner-Kreis finden sie hier.

Die Coronazahlen im Werra-Meißner-Kreis: Die aktuellen Entwicklungen der vergangenen Tagen finden Sie hier im Newsticker.

Update von Sonntag, 28. Februar: Am heutigen Sonntag meldet der Werra-Meißner-Kreis drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Laut Landkreissprecher Jörg Klinge sind diese alle auf ein „diffuses Fallgeschehen“ zurückzuführen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 54.

Sieben-Tage-Inzidenz54
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2318
Genesen2068
Verstorben 132
Derzeit positiv 118
Erst- und zweitgeimpft 5822/2904

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 9 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich wird auf der Intensivstation im Klinikum ein Patient mit Beatmung behandelt. In Quarantäne befinden sich zurzeit über 300 Personen.

  • Bad Sooden-Allendorf 13
  • Berkatal 0
  • Eschwege 15
  • Großalmerode 13
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 12
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 2
  • Sontra 16
  • Waldkappel 15
  • Wanfried 9
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 15

Update von Samstag, 27. Februar: Der Werra-Meißner-Kreis meldet am heutigen Samstag elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die laut Kreissprecher Jörg Klinge alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt momentan bei 58.

Sieben-Tage-Inzidenz58
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2315
Genesen2068
Verstorben132
Erst- und zweitgeimpft 5715/2904
Derzeit positiv 115

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit laut Jörg Klinge 7 Patienten auf der Isolierstation und eine Person auf der Intensivstation mit Beatmung behandelt. In Quarantäne befinden sich im Werra-Meißner-Kreis zurzeit über 300 Personen.

  • Bad Sooden-Allendorf 13
  • Berkatal 0
  • Eschwege 15
  • Großalmerode 13
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 12
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 2
  • Sontra 14
  • Waldkappel 14
  • Wanfried 9
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 15

Update von Freitag, 26. Februar: Seit gestern gibt es zwölf neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Das meldet Kreissprecherin Sylvia Weinert. „Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es drei weitere Todesfälle. Es handelt sich um eine Frau im Alter von 88 Jahren und um zwei Männer im Alter von 64 und 91 Jahren.“

Sieben-Tage-Inzidenz57
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2.304
Genesen2.046
Derzeit positiv126
Verstorben132
Erst- und zweitgeimpft5.569 / 2.793

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit neun Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner zwei Patienten, einer davon mit Beatmung, behandelt.

Kontaktpersonen, beispielsweise auch zu Fällen aus umliegenden Landkreisen, wurden bzw. werden weiterhin ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Es befinden sich zurzeit über 300 Personen in Quarantäne.

  • Bad Sooden-Allendorf: 7
  • Eschwege: 27
  • Großalmerode: 14
  • Hess. Lichtenau: 13
  • Meinhard: 1
  • Meißner: 1
  • Ringgau: 2
  • Sontra: 14
  • Waldkappel: 13
  • Wanfried: 9
  • Wehretal: 8
  • Witzenhausen: 17
  • Keine Fälle: Berkatal, Herleshausen, Neu-Eichenberg und Weißenborn

Update von Donnerstag, 25. Februar: Acht neue Coronafälle und einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Coronainfektion meldet die Kreisverwaltung für den Werra-Meißner-Kreis am Donnerstag. Es handelt sich um eine Frau im Alter von 84 Jahren. „Wir sprechen den Angehörigen unser Mitgefühl aus“, sagt Kreissprecherin Sylvia Weinert.

Sieben-Tage-Inzidenz50
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2.292
Genesen2.023
Derzeit positiv140
Verstorben129
Erst- und zweitgeimpft5.305 / 2.689

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit zehn Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt, so Weinert. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner zwei Patienten, alle davon mit Beatmung, behandelt.

Insgesamt sind derzeit 140 positive Coronafälle bestätigt. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die Kommunen im Kreis:

  • Bad Sooden-Allendorf: 7
  • Eschwege: 35
  • Großalmerode: 14
  • Hess. Lichtenau: 13
  • Meinhard: 1
  • Meißner: 1
  • Ringgau: 2
  • Sontra: 19
  • Waldkappel: 12
  • Wanfried: 9
  • Wehretal: 10
  • Witzenhausen: 17
  • Keine Fälle: Berkatal, Herleshausen, Neu-Eichenberg und Weißenborn

Update von Mittwoch, 24. Februar: 15 Neuinfektionen meldet die Kreisverwaltung Werra-Meißner am Mittwoch. Die Kreisverwaltung betont, dass es sich dabei um ein diffuses Infektionsgeschehen handelt, also nicht auf einen bestimmten Hotspot zurückzuführen ist. Eine Infektion sei auf ein Seniorenzentrum zurückzuführen, 14 sind im Kreis verteilt. Davon wurde ein weiterer Fall mit der britischen Mutation bestätigt.

Sieben-Tage-Inzidenz57
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2284
Genesen2010
Derzeit positiv146
Verstorben128
Erst- und zweitgeimpft5.141 / 2.524

Die Kreisverwaltung weist auch auf drei neue Todesfälle hin:  Es handelt sich um zwei Frauen im Alter von 89 und 92 Jahren und um einen Mann Alter von 71 Jahren. Zudem ist die Sieben-Tage-Inzidenz erneut etwas angestiegen. Während am Dienstag die Inzidenz noch bei 51 lag, liegt sie am Mittwoch bei 57.

Im Klinikum Werra-Meißner sind derzeit 13 Patienten auf der normalen Isolierstation in Behandlung. Zusätzlich werden auf der Intensivstation zwei Patienten, alle davon mit Beatmung, behandelt.

Insgesamt sind derzeit 146 positive Coronafälle bestätigt. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die Kommunen

  • Bad Sooden-Allendorf 8
  • Berkatal 0
  • Eschwege 37
  • Großalmerode 15
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 12
  • Meinhard 1
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 23
  • Waldkappel 13
  • Wanfried 7
  • Wehretal 10
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 18

Update von Dienstag, 23. Februar: Fünf neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, meldet die Kreisverwaltung am Dienstag. Neue Todesfälle mussten heute nicht verzeichnet werden. Dafür wurden zwei weitere Fälle der britischen Mutante im Werra-Meißner-Kreis nach der Sequenzierung bestätigt, sagt Kreissprecherin Sylvia Weinert.

Sieben-Tage-Inzidenz51
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2.269
Genesen2.011
Derzeit positiv133
Verstorben125
Erst- und zweitgeimpft4.787 / 2.523

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 16 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 4 Patienten, alle davon mit Beatmung, behandelt.

  • Bad Sooden-Allendorf: 6
  • Berkatal: 0
  • Eschwege: 35
  • Großalmerode: 14
  • Herleshausen: 0
  • Hess. Lichtenau: 10
  • Meinhard: 0
  • Meißner: 1
  • Neu-Eichenberg: 0
  • Ringgau: 1
  • Sontra: 22
  • Waldkappel: 11
  • Wanfried: 6
  • Wehretal: 10
  • Weißenborn: 0
  • Witzenhausen: 17

Update von Montag, 22. Februar: In Verbindung mit einer Coronavirus-Infektion meldet die Kreisverwaltung am Montag einen weiteren Todesfall. Es handelt sich laut Kreissprecher Jörg Klinge um eine 61-Jährige. Neue Coronavirus-Infektionen gibt es indes nicht, so Klinge. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 46.

Sieben-Tage-Inzidenz46
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2264
Genesen2005
Derzeit positiv125
Verstorben125
Erst- und zweitgeimpft4582/2522

Im Klinikum Werra-Meißner werden indes 15 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Hinzu kommen vier Patienten auf der Intensivstation, die alle mit Beatmung behandelt werden.

  • Bad Sooden-Allendorf 7
  • Berkatal 0
  • Eschwege 33
  • Großalmerode 14
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 11
  • Meinhard 0
  • Meißner 0
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 23
  • Waldkappel 11
  • Wanfried 5
  • Wehretal 12
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 17

Update von Sonntag, 21. Februar: Am Samstag wurde nach einer Sequenzierung in Eschwege der erste Fall der britischen Coronavirus-Mutation im Werra-Meißner-Kreis bestätigt. Das teilte die Kreisverwaltung am Sonntag mit. Insgesamt gib es sieben neue Fälle.

Sieben-Tage-Inzidenz51
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2264
Genesen2005
Derzeit positiv 135
Verstorben124
Erst- und Zweitgeimpft4582/ 2522

Über das Wochenende ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Werra.Meißner-Kreis auf 51 gefallen. Am vergangenen Donnerstag, Freitag und Samstag zeigte der Wert noch 80, 68 und 69 an.

Aktuell gibt es im Werra-Meißner-Kreis 135 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Damit liegt die Zahl der seit Ausbruch am Virus Infizierten bei 2264 Gesamtfällen, 2005 Infizierte sind bislang genesen. Neue Todesfälle gibt es heute nicht. Die 135 Fälle verteilen sich folgendermaßen:

  • . Bad Sooden-Allendorf 7
  • . Berkatal 0
  • . Eschwege 33 (+1)
  • . Großalmerode 14
  • . Herleshausen 0
  • . Hess. Lichtenau 11
  • . Meinhard 0
  • . Meißner 1
  • . Neu-Eichenberg 0
  • . Ringgau 1
  • . Sontra 23
  • . Waldkappel 11
  • . Wanfried 5 (+1)
  • . Wehretal 12 (+3)
  • . Weißenborn 0
  • . Witzenhausen 17 (+2)

Im Klinikum Werra-Meißner werden aktuell zwölf Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt, fünf sind zusätzlich auf der Intensivstation, vier davon werden künstlich beatmet.

Update von Samstag, 20. Februar: Innerhalb der vergangenen 24 Stunden gibt es am heutigen Samstag zehn neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist von 68 leicht auf 69 angestiegen. Damit befindet sich der Kreis in der vierten Warnstufe. Im Zusammenhang mit einer Coronavirusinfektion gibt es zudem zwei neue Todesfälle, wie die Kreisverwaltung mitteilt. Es handelt sich dabei um zwei Frauen im Alter von 75 und 97 Jahren.

Sieben-Tage-Inzidenz69
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2257
Genesen2005
Derzeit positiv 128
Verstorben124
Erst- und Zweitgeimpft4582 / 2522

Seit Impfbeginn wurden im Werra-Meißner-Kreis insgesamt 4582 Personen erstgeimpft und 2522 Personen zweitgeimpft. 250 Personen stehen derzeit unter Quarantäne.

Im Klinikum Werra-Meißner befinden sich aktuell elf Patienten auf der Isolierstation, auf der Intensivstation werden fünf Patienten behandelt, vier davon mit Beatmung.

  • Bad Sooden-Allendorf 7
  • Berkatal 0
  • Eschwege 32
  • Großalmerode 14
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 11
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 23
  • Waldkappel 11
  • Wanfried 4
  • Wehretal 9
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 15 

Update von Freitag, 19. Februar: Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion meldet die Kreisverwaltung am Freitag einen weiteren Todesfall. Es handelt sich laut Sprecherin Sylvia Weinert um einen Mann im Alter von 85 Jahren.

Zusätzlich meldet die Kreisverwaltung fünf neue Coronavirus-Fälle im Werra-Meißner, von denen alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt leicht auf 68.

Sieben-Tage-Inzidenz68
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2247
Genesen1997
Derzeit positiv 128
Verstorben122
Erst- und Zweitgeimpft4524/2522

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 17 Patienten auf der Isolierstation und vier Patienten auf der Intensivstation behandelt, alle vier mit Beatmung.

  • Coronafälle in den Kommunen im Werra-Meißner-Kreis
  • Bad Sooden-Allendorf 6
  • Berkatal 0
  • Eschwege 32
  • Großalmerode 15
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 12
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 21
  • Waldkappel 12
  • Wanfried 4
  • Wehretal 9
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 15

Update von Donnerstag, 18. Februar, 10:30 Uhr: In Verbindung mit einer Coronavirus-Infektion gibt es im Werra-Meißner-Kreis drei weitere Todesfälle. Laut Landkreissprecher Jörg Klinge handelt es sich um drei Frauen im Alter von 77, 92 und 93 Jahren.

Zusätzlich meldet die Kreisverwaltung 15 neue Coronavirus-Fälle, von denen ein Fall auf eine Senioreneinrichtung und 14 auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt im Werra-Meißner-Kreis von 74 auf 80.

Sieben-Tage-Inzidenz80
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2242
Genesen1978
Derzeit positiv143
Verstorben121
Erst- und Zweitgeimpft4329/2522

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 16 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werde auf der Intensivstation des Klinikums in Witzenhausen vier Patienten versorgt - alle mit Beatmung.

  • Coronafälle in den Kommunen im Werra-Meißner-Kreis
  • Bad Sooden-Allendorf 6
  • Berkatal 0
  • Eschwege 38
  • Großalmerode 18
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 15
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 23
  • Waldkappel 14
  • Wanfried 4
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 16

Update von Mittwoch, 17. Februar: 11.30 Uhr: Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion meldete der Werra-Meißner-Kreis zwei weitere Todesfälle. Laut Sprecher Jörg Klinge handelt es sich um eine 94-jährige Frau und einen 34-jährigen Mann.

Außerdem meldet die Kreisverwaltung am Mittwoch neun neue Coronavirus-Fälle, die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit von 65 auf 74.

Sieben-Tage-Inzidenz74
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2227
Genesen1979
Derzeit positiv130
Verstorben118
Erst- und Zweitgeimpft4129/2369

Im Klinikum Werra-Meißner werden gegenwärtigen 15 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Zusätzlich versorgt werden auf der Intensivstation des Klinikums in Witzenhausen vier Patienten, alle mit Beatmung.

  • Coronafälle in den Kommunen im Werra-Meißner-Kreis
  • Bad Sooden-Allendorf 6
  • Berkatal 0
  • Eschwege 31
  • Großalmerode 18
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 15
  • Meinhard 0
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 0
  • Sontra 20
  • Waldkappel 14
  • Wanfried 4
  • Wehretal 6
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 15

Update von Dienstag, 16. Februar, 11.35 Uhr: Am heutigen Dienstag gibt es keine neuen Coronavirus-Fall, teilt der Landkreissprecher Jörg Klinge mit.

Sieben-Tage-Inzidenz65
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn 2218
Genesen 1952
Derzeit positiv 150
Verstorben116
Erst- und Zweitgeimpft3785/2369

Im Klinikum Werra-Meißner werden gegenwärtig 13 Patienten auf der Isolierstation behandelt. Zusätzlich versorgt werden auf der Intensivstation des Klinikums in Witzenhausen sechs Patienten, fünf davon mit Beatmung, behandelt.

  • Coronafälle in den Kommunen im Werra-Meißner-Kreis
  • Bad Sooden-Allendorf 7
  • Berkatal 0
  • Eschwege 39
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 16
  • Meinhard 2
  • Meißner 0
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 22
  • Waldkappel 17
  • Wanfried 3
  • Wehretal 6
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 18

Update von Montag, 15. Februar, 12.05 Uhr: Am Montag meldet die Kreisverwaltung 5 neue Coronavirus-Infektionen. Davon sind laut Sprecher Jörg Klinge alle auf ein „diffuses Fallgeschehen“ zurückzuführen.

Sieben-Tage-Inzidenz66
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2218
Genesen 1929
Derzeit positiv173
Verstorben116
Erst- und Zweitgeimpft3750/2284

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 11 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt, so Klinge. Zusätzlich werden auf der Intensivstation des Klinikums 7 Patienten, 5 davon mit Beatmung, versorgt.

In häuslicher Quarantäne befinden sich im Werra-Meißner-Kreis derzeit 300 Personen.

Coronafälle in den Kommunen im Werra-Meißner-Kreis

  • Bad Sooden-Allendorf 9
  • Berkatal 0
  • Eschwege 44
  • Großalmerode 21
  • Herleshausen 0
  • Hess. Lichtenau 23
  • Meinhard 4
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 23
  • Waldkappel 18
  • Wanfried 4
  • Wehretal 6
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 19

Update von Sonntag, 14. Februar, 10.55 Uhr: Am Sonntag meldet die Kreisverwaltung 25 neue Fälle von Coronainfektionen. „Davon sind 13 auf eine Senioreneinrichtung in Eschwege zurückzuführen“, erklärt Kreissprecher Jörg Klinge.

Sieben-Tage-Inzidenz63
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2213
Genesen 1929
Derzeit positiv168
Verstorben116
Erst- und Zweitgeimpft3750/2284

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit, so Klinge, neun Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner sieben Patienten, fünf davon mit Beatmung, behandelt.

Im Landkreis befinden sich aktuell mehr als 300 Personen in Quarantäne, heißt es von der Kreisverwaltung.

Coronafälle in den Kommunen des Werra-Meißner-Kreises

  • Bad Sooden-Allendorf 9
  • Berkatal 0
  • Eschwege 44
  • Großalmerode 20
  • Herleshausen 0
  • Hessisch Lichtenau 20
  • Meinhard 4
  • Meißner 1
  • Neu Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 23
  • Waldkappel 18
  • Wanfried 4
  • Wehretal 5
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 19

Update von Samstag, 13. Februar, 11.18 Uhr: „Seit gestern gibt es neun neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, alle sind auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen“, meldet Kreissprecher Jörg Klinge am Samstag.

Sieben-Tage-Inzidenz44
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2188
Genesen 1929
Derzeit positiv143
Verstorben116
Erst- und Zweitgeimpft3658/2236

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es laut Kreissprecher einen weiteren Todesfall. „Es handelt sich um eine 84-jährige Frau. Wir sprechen den Angehörigen unser Mitgefühl aus.“

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 10 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 6 Patienten, 5 davon mit Beatmung, behandelt.

Coronafälle in den Kommunen des Werra-Meißner-Kreises

  • Bad Sooden-Allendorf 9
  • Berkatal 0
  • Eschwege 28
  • Großalmerode 20
  • Herleshausen 0
  • Hessisch Lichtenau 20
  • Meinhard 3
  • Meißner 1
  • Neu Eichenberg 0
  • Ringgau 1
  • Sontra 19
  • Waldkappel 17
  • Wanfried 4
  • Wehretal 5
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 16

Update von Freitag, 12. Februar, 11 Uhr: Zum Freitag meldet der Werra-Meißner-Kreis 17 neue Corona-Fälle, die alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen seien. Erkrankt beziehungsweise positiv auf das Virus getestet sind derzeit 149 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 46. Damit befindet sich der Werra-Meißner-Kreis in der dritten Eskalationsstufe.

Seit Pendemiebeginn haben sich im Werra-Meißner-Kreis 2179 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, davon sind inzwischen 1915 genesen. 115 Menschen sind im Zusammenhang im dem Virus gestorben.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit elf Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation sieben Patienten, sechs von ihnen mit Beatmung, behandelt.

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 3.491 Personen erstgeimpft und 2.132 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz46
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2179
Genesen 1915
Derzeit positiv149
Verstorben115
Erst- und Zweitgeimpft3491/ 2132

Coronafälle in den Kommunen des Werra-Meißner-Kreises

  • Bad Sooden-Allendorf 10
  • Berkatal 1
  • Eschwege 29
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 1
  • Hessisch Lichtenau 20
  • Meinhard 2
  • Meißner 2
  • Neu Eichenberg 2
  • Ringgau 1
  • Sontra 17
  • Waldkappel 16
  • Wanfried 4
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 18

Update von Donnerstag, 11. Februar, 14 Uhr. Neun neue Coronafälle meldet die Kreisverwaltung am Donnerstag für den Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen liegt weiterhin unverändert bei 115.

Die Siebentage-Inzidenz liegt am Donnerstag, so Kreissprecher Jörg Klinge, bei 46 Fällen auf 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Damit ist sie erneut gesunken. Dieses Mal um einen Wert von 33 – am Vortag lag sie bei 79.

Mit den neun neuen Coronafällen liegt die Zahl der Personen, die sich seit Ausbruch der Pandemie im Werra-Meißner-Kreis mit dem Virus infiziert haben, bei 2162. Als wieder genesen gelten am Donnerstag 1887 Personen, meldet der Kreissprecher. Derzeit erkrankt am Virus oder zumindest positiv darauf getestet wurden 160 Personen.

Sieben-Tage-Inzidenz46
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2162
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn1887
Derzeit positiv160
Verstorben115
Erst- und Zweitgeimpft3413/ 2132

Coronafälle in den Kommunen des Werra-Meißner-Kreises

  • Bad Sooden-Allendorf 11
  • Berkatal 1
  • Eschwege 27
  • Großalmerode 21
  • Herleshausen 1
  • Hessisch Lichtenau 18
  • Meinhard 3
  • Meißner 6
  • Neu Eichenberg 2
  • Ringgau 1
  • Sontra 17
  • Waldkappel 19
  • Wanfried 4
  • Wehretal 10
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 19

Update von Mittwoch, 10. Februar, 10.47 Uhr: Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 79, meldet Kreissprecher Jörg Klinge am MittwBad och für den Werra-Meißner-Kreis. Damit ist der Wert, der die Anzahl der Coronafälle pro 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen angibt, erneut um 10 gefallen (Montag: 99, Dienstag: 89).

Von Dienstag auf Mittwoch gab es weder einen neuen Todesfall, noch ist dem Gesundheitsamt im Kreis ein neuer Coronafall bekannt, so Klinge. Damit bleibt die Zahl der Personen, die sich bislang mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 2153 und die Zahl der Verstorbenen bei 115.

Sieben-Tage-Inzidenz79
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2153
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn1864
Derzeit positiv174
Verstorben115
Erstgeimpft3171
Zweitgeimpft2006

Als am Coronavirus erkrankt oder positiv darauf getestet gelten am Mittwoch 174 Personen. Das teilt Jörg Klinge, Sprecher der Verwaltung des Werra-Meißner-Kreises mit. Das sind 95 Personen weniger als noch am Dienstag (269). Als Genesen, so Klinge, gelten 1864 Personen. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 3171 Personen erstgeimpft und 2006 Personen zweitgeimpft.

Im Klinikum Werra-Meißner werden 21 Menschen mit einer Coronainfektion behandelt – neun weniger als noch am Vortag. 14 Patienten liegen auf der normalen Isolierstation. Am Dienstag waren es noch 22. Sieben Patienten müssen im Klinikum auf der Intensivstation künstlich beatmet werden (Dienstag: 8).

Die 269 Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen – in Klammern die Veränderungen zum Vortag:

  • Eschwege: 30 (-17)
  • . Witzenhausen: 25 (-8)
  • . Großalmerode: 22 (-11)
  • . Waldkappel: 20 (-8)
  • . Hess. Lichtenau: 18 (-8)
  • . Sontra: 16 (-6)
  • . Bad Sooden-All.: 12 (-10)
  • . Wehretal: 11 (-14)
  • . Meißner: 6 (-5)
  • . Wanfried: 5 (-2)
  • . Neu-Eichenberg: 3 (-3)
  • . Meinhard: 3 (-2)
  • . Herleshausen: 1 (-1)
  • . Berkatal: 1
  • . Ringgau: 1
  • . Weißenborn: 0

Update von Dienstag, 9. Februar, 11 Uhr: Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurde ein neuer Coronafall bestätigt. -Wie die Kreisverwaltung mitteilt, ist das auf ein „diffuses“ Infektionsgeschehen zurückzuführen, das heißt, dass es sich auf den Kreis verteilt und nicht auf einen Hotspot zurückzuführen ist.

Sieben-Tage-Inzidenz89
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2153
Genesen1769
Derzeit positiv269
Verstorben115
Erst- und Zweitgeimpft 3089 / 1764

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es seit Montag drei weitere Todesfälle. Es handelt sich dabei um zwei Frauen im Alter von 67 und 69 Jahren und um einen Mann im Alter von 71 Jahren.   Seit Impfbeginn wurden insgesamt 3089 Personen erstgeimpft und 1764 Personen zweitgeimpft. Seit heute, Dienstag, 9. Februar, sind auch Impfungen im Eschweger Impfzentrum möglich.

Auf der normalen Isolierstation im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 22 Patienten behandelt. Zudem liegen acht Menschen auf der Intensivstation - alle werden beatmet. Unter Quarantäne stehen derzeit 600 Personen.

So verteilen sich dich Coronafälle auf die Kommunen im Werra-Meißner-Kreis

  • Bad Sooden-Allendorf 22
  • Berkatal 1
  • Eschwege 47
  • Großalmerode 33
  • Herleshausen 2
  • Hess. Lichtenau 26
  • Meinhard 5
  • Meißner 11
  • Neu-Eichenberg 6
  • Ringgau 1
  • Sontra 22
  • Waldkappel 28
  • Wanfried 7
  • Wehretal 25
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 33

Coronazahlen am Montag: 270 positiv getestete, Inzidenz bei 99

Update von Montag, 8. Februar, 10 Uhr. Von Sonntag auf Montag gibt es zwei neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis, beide seien laut Kreisverwaltung auf ein ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 99. Erkrankt beziehungsweise positiv getestet sind derzeit 270 Personen. Der Werra-Meißner-Kreis befindet sich weiterhin in der fünften Eskalationsstufe.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 21 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 10 Patienten, alle mit Beatmung, behandelt.

Die Zahl der seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus Infizierten liegt am heutigen Montag bei 2152, genesen sind inzwischen 1770 Infizierte. Insgesamt sind 112 Todesfälle zu beklagen.

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 3.075 Personen erstgeimpft und 1.563 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz99
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2152
Genesen1770
Derzeit positiv270
Verstorben112
Erst- und Zweitgeimpft3075/ 1563

Coronafälle nach Gemeinden:

  • Bad Sooden-Allendorf 22
  • Berkatal 1
  • Eschwege 48
  • Großalmerode 33
  • Herleshausen 2
  • Hessisch Lichtenau 26
  • Meinhard 5
  • Meißner 11
  • Neu-Eichenberg 7
  • Ringgau 0
  • Sontra 22
  • Waldkappel 28
  • Wanfried 7
  • Wehretal 25
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 33

Update von Sonntag, 7. Februar, 11.30 Uhr. Seit gestern gibt es sechs neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Davon ist 1 Fall auf ein Seniorenheim und fünf auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Erkrankt beziehungsweise positiv getestet sind derzeit 268 Personen. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 20 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 10 Patienten, alle mit Beatmung, behandelt.

Insgesamt sind 112 Todesfälle zu beklagen.Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 107. Mit dieser Zahl befindet sich der Landkreis weiterhin in der fünften Eskalationsstufe.

Seit Beginn der Pandemie liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Sonntag bei 2150, genesen sind inzwischen 1770 Infizierte.

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 3.075 Personen erstgeimpft und 1.563 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage-Inzidenz107
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2150
Genesen1770
Derzeit positiv268
Verstorben112
Erst- und Zweitgeimpft3075/ 1563

Die Coronafälle nach Gemeinden:

  • Bad Sooden-Allendorf 22
  • Berkatal 1
  • Eschwege 48
  • Großalmerode 32
  • Herleshausen 2
  • Hessisch Lichtenau 25
  • Meinhard 5
  • Meißner 11
  • Neu Eichenberg 7
  • Ringgau 0
  • Sontra 22
  • Waldkappel 28
  • Wanfried 7
  • Wehretal 25
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 33

Update von Samstag, 6. Februar, 12.30 Uhr. Seit gestern gibt es 11 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Davon sind laut Kreisverwaltung alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Erkrankt beziehungsweise positiv getestet sind derzeit 262 Personen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 110. Damit befindet sich der Kreis aktuell in der fünften Eskalationsstufe.

Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie bisher mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Samstag bei 2144, genesen sind inzwischen 1770 Infizierte. Insgesamt sind 112 Todesfälle zu beklagen.

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 3.075 Personen erstgeimpft und 1.563 Personen zweitgeimpft.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 21 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 9 Patienten, alle mit Beatmung, behandelt.

Sieben-Tage-Inzidenz110
Gesamtfälle seit Pandemiebeginn2144
Genesen1770
Derzeit positiv262
Verstorben112
Erst- und Zweitgeimpft3075/ 1563
  • Bad Sooden-Allendorf 22
  • Berkatal 1
  • Eschwege 45
  • Großalmerode 32
  • Herleshausen 2
  • Hessisch Lichtenau 25
  • Meinhard 5
  • Meißner 11
  • Neu Eichenberg 7
  • Ringgau 0
  • Sontra 22
  • Waldkappel 25
  • Wanfried 7
  • Wehretal 25
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 33

Update von Freitag, 5. Februar, 10.21 Uhr Seit gestern gibt es 17 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Davon ist ein Fall auf ein Heim und 16 Fälle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen, heißt es vonseiten des Werra-Meißner-Kreises. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 126. Im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gibt es einen weiteren Todesfall. Es handelt sich um einen Mann im Alter von 88 Jahren. Insgesamt sind 112 Todesfälle zu beklagen.

Sieben-Tage Inzidenz126
Gesamtfälle seit Ausbruch2133
Genesen1721
Derzeit positiv300
Verstorben112
Erstgeimpft2.961
Zweitgeimpft1.563

Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Coronavirus Infizierten am heutigen Freitag bei 2133, genesen sind inzwischen 1721 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 300 Personen. Sie verteilen sich wie folgt auf die 16 Städte und Kommunen des Landkreises.

  • Bad Sooden-Allendorf 23
  • Berkatal 1
  • Eschwege 45
  • Großalmerode 34
  • Herleshausen 10
  • Hess. Lichtenau 25
  • Meinhard 8
  • Meißner 14
  • Neu-Eichenberg 7
  • Ringgau 0
  • Sontra 24
  • Waldkappel 40
  • Wanfried 7
  • Wehretal 30
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 32

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 18 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner neun Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit mehr als 600 Personen in Quarantäne. Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Donnerstag, 4. Februar, 10.31 Uhr 42 neue Coronafälle hat das Gesundheitsamt Werra-Meißner in den vergangenen 24 Stunden registriert. „Vier Fälle sind auf Infektionen in Seniorenheimen und 38 Fälle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen“, heißt es vonseiten des Werra-Meißner-Kreises. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit gestern auf 133 Fälle.

Sieben-Tage Inzidenz133
Gesamtfälle seit Ausbruch2116
Genesen1721
Derzeit positiv284
Verstorben111
Erstgeimpft2811
Zweitgeimpft1563

Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Coronavirus Infizierten am heutigen Donnerstag bei 2116, genesen sind inzwischen 1721 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 284 Personen. Sie verteilen sich wie folgt:

  • Bad Sooden-Allendorf 23
  • Berkatal 1
  • Eschwege 41
  • Großalmerode 32
  • Herleshausen 8
  • Hess. Lichtenau 22
  • Meinhard 7
  • Meißner 14
  • Neu-Eichenberg 7
  • Ringgau 0
  • Sontra 23
  • Waldkappel 39
  • Wanfried 7
  • Wehretal 30
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 30

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 2.811 Personen erstgeimpft und 1.563 Personen zweitgeimpft. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 20 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner neun Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit mehr als 700 Personen in Quarantäne.

Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Mittwoch, 3. Februar, 10.51 Uhr Innerhalb der vergangenen 24 Stunden ist die Inzidenz im Werra-Meißner-Kreis deutlich gesunken. 128 Menschen haben sich in den vergangenen Tagen im Landkreis infiziert. Gestern lag der Wert noch bei 153. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es fünf weitere Todesfälle. Es handelt sich um drei Frauen im Alter von 84, 89 und 91 Jahren und um zwei Männer im Alter von 76 und 91 Jahren.

Sieben-Tage Inzidenz128
Gesamtfälle seit Ausbruch2074
Genesen1679
Derzeit positiv284
Verstorben111
Erstgeimpft2643
Zweitgeimpft1563

Seit gestern gibt es zehn neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, davon sind alle auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen. Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Mittwoch bei 2074, genesen sind inzwischen 1679 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 284 Personen. Die verteilen sich wie folgt auf die 16 Kommunen.

  • Bad Sooden-Allendorf 24
  • Berkatal 1
  • Eschwege 51
  • Großalmerode 29
  • Herleshausen 7
  • Hess. Lichtenau 17
  • Meinhard 7
  • Meißner 14
  • Neu-Eichenberg 7
  • Ringgau 0
  • Sontra 21
  • Waldkappel 35
  • Wanfried 8
  • Wehretal 33
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 30

Seit Impfbeginn wurden insgesamt 2.643 Personen erstgeimpft und 1.563 Personen zweitgeimpft. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 27 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner 9 Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 700 Personen in Quarantäne.

Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Update von Dienstag, 2. Februar, 10.21 Uhr Seit gestern gibt es elf neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Davon seien drei auf Heime und acht auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen, berichtet der Werra-Meißner-Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gestiegen und liegt nun bei 153 Fällen in einer Woche.

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden gab es keinen weiteren Todesfall. 106 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis verstorben. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt am heutigen Dienstag bei 2064, genesen sind inzwischen 1626 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 332 Personen. Sie verteilen sich auf alle 16 Kommunen im Kreis. (Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.)

  • Bad Sooden-Allendorf 27
  • Berkatal 1
  • Eschwege 55
  • Großalmerode 32
  • Herleshausen 9
  • Hess. Lichtenau 21
  • Meinhard 7
  • Meißner 16
  • Neu-Eichenberg 8
  • Ringgau 1
  • Sontra 26
  • Waldkappel 55
  • Wanfried 9
  • Wehretal 35
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 29

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 30 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner zehn Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 700 Personen in Quarantäne. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 2643 Personen erstgeimpft und 1497 Personen zweitgeimpft.

Sieben-Tage Inzidenz153
Gesamtfälle seit Ausbruch2064
Genesen1626
Derzeit positiv332
Verstorben106
Erstgeimpft2643
Zweitgeimpft1497

Update von Montag, 1. Februar, 10.11 Uhr Binnen der vergangenen 24 Stunden sind zehn weitere Coronafälle gemeldet worden. Das meldet der Werra-Meißner-Kreis. „Alle sind auf ein diffuses Fallgeschehen zurückzuführen“, sagt Kreissprecher Jörg Klinge. Damit sind jetzt 359 Menschen erkrankt oder positiv getestet. Die Sieben-Tage-Inzident liegt bei 148 und ist damit nochmal leicht gesunken.

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es zwei weitere Todesfälle. Es handelt sich um zwei Frauen im Alter von 75 und 85 Jahren. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Werra-Meißner-Kreis 106 Todesfälle zu beklagen. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 30 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner neun Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 700 Personen in Quarantäne.

Sieben-Tage Inzidenz148
Gesamtfälle seit Ausbruch2053
Genesen1588
Derzeit positiv359
Verstorben106
Erstgeimpft2641
Zweitgeimpft1263

Damit liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Montag bei 2053, genesen sind inzwischen 1588 Infizierte. Seit Impfbeginn wurden insgesamt 2641 Personen erstgeimpft und 1263 Personen zweitgeimpft. Die positiv getesteten verteilen sich wie folgt im Landkreis.

  • Bad Sooden-Allendorf 28
  • Berkatal 1
  • Eschwege 65
  • Großalmerode 33
  • Herleshausen 11
  • Hess. Lichtenau 24
  • Meinhard 6
  • Meißner 16
  • Neu-Eichenberg 8
  • Ringgau 1
  • Sontra 31
  • Waldkappel 54
  • Wanfried 11
  • Wehretal 39
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 30

Update von Sonntag, 31. Januar, 10.58 Uhr Am heutigen Tage meldet das Gesundheitsamt Werra-Meißner neun Neuninfaktionen mit dem Covid-19-Virus. Damit sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 156 Fälle. Das sind 19 weniger als noch am Vortag.

Von Samstag auf Sonntag sind vier weitere Infektionen in Seniorenheimen dazgekommen. Insgesamt liegt die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten am heutigen Sonntag bei 2043, genesen sind inzwischen 1587 Infizierte. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 352 Personen.

Sieben-Tage Inzidenz156
Gesamtfälle seit Ausbruch2043
Genesen1587
Derzeit positiv352
Verstorben104
Erstgeimpft2641
Zweitgeimpft1263

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 30 Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt. Zusätzlich werden auf der Intensivstation im Klinikum Werra-Meißner acht Patienten, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 750 Personen in Quarantäne.

  • Bad Sooden-Allendorf 26
  • Berkatal 1
  • Eschwege 63
  • Großalmerode 34
  • Herleshausen 11
  • Hess. Lichtenau 24
  • Meinhard 6
  • Meißner 15
  • Neu-Eichenberg 7
  • Ringgau 1
  • Sontra 31
  • Waldkappel 54
  • Wanfried 11
  • Wehretal 38
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 29

Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.