Corona im Werra-Meißner-Kreis

Corona-Zahlen im Werra-Meißner-Kreis: Inzidenz ist auf 142 gestiegen

Für den Landkreis Göttingen gibt es zwei Inzidenzwerte. Das sorgt für Verwirrung. (Symbolbild)
+
Aktuelle Entwicklungen rund um Corona und das Infektionsgeschehen im Werra-Meißner-Kreis kann man hier im Ticker verfolgen. (Symbolbild)

Aktuelle Entwicklungen rund um Corona und das Infektionsgeschehen im Werra-Meißner-Kreis kann man hier im Ticker verfolgen. Zahlen kommen von Gesundheitsamt und Sozialministerium.

Update von Donnerstag, 30. Dezember: Seit Mittwoch gibt es 46 neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Coronavirus Infizierten liegt damit am Donnerstag bei 6099. 

In den Einrichtungen der Altenpflege liegen laut Jörg Klinge vom Landkreis nur einzelne Meldungen ohne Hinweis auf ein dynamisches Ausbruchsgeschehen vor. Einzelne Meldungen von Reha-Kliniken in Bad Sooden-Allendorf sowie einer Klinik in Hessisch Lichtenau werden verfolgt und umfeldgetestet

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)142
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)128
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)4
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)2,8
Erkrankt bzw. positiv getestet253
Todesfälle187

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation, alle mit Beatmung, behandelt.

Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 253 Personen:

  • Bad Sooden-Allendorf 19
  • Berkatal 0
  • Eschwege 51
  • Großalmerode 9
  • Herleshausen 13
  • Hess. Lichtenau 44
  • Meinhard 10
  • Meißner 1
  • Neu-Eichenberg 3
  • Ringgau 4
  • Sontra 14
  • Waldkappel 8
  • Wanfried 20
  • Wehretal 5
  • Weißenborn 3
  • Witzenhausen 49

Update von Mittwoch, 29. Dezember: Seit Dienstag gibt es 39 neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Coronavirus Infizierten liegt damit am Mittwoch bei 6053.  

Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 244 Personen. Genesen sind inzwischen 5622 Infizierte. Insgesamt sind 187 Todesfälle zu verzeichnen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 132. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 113. 

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)132
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)113
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)4
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)2,72
Erkrankt bzw. positiv getestet244
Todesfälle187

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 17 Patienten auf der Normalstation und vier Patienten auf der Intensivstation, alle mit Beatmung, behandelt. Die 244 Infektionsfälle verteilen sich folgendermaßen auf den Werra-Meißner-Kreis:

  • Bad Sooden-Allendorf 18
  • Berkatal 0
  • Eschwege 45
  • Großalmerode 5
  • Herleshausen 14
  • Hess. Lichtenau 54
  • Meinhard 4
  • Meißner 3
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 4
  • Sontra 14
  • Waldkappel 6
  • Wanfried 21
  • Wehretal 7
  • Weißenborn 2
  • Witzenhausen 43

Update von Dienstag, 28. Dezember: Vier neue Coronainfektionen wurden in den vergangenen 24 Stunden bestätigt. Das Gesundheitsamt Werra-Meißner meldet außerdem erneut einen Todesfall in Folge einer Covid-19-Erkrankung. Es handelt sich dabei um einen 83 Jahre alten Mann aus dem Landkreis.

Positiv auf der Coronavirus getestet sind aktuell 229 Menschen im Werra-Meißner-Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Gesundheitsamt des Kreises mit 107 an, leicht darunter mit 104 liegt die inzidenz des RKI.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)107
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)104
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)5 (alle beatmet)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)2,72
Erkrankt bzw. positiv getestet229
Todesfälle187

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 14 Menschen auf der normalen Isolierstation behandelt, fünf weitere Patienten sind auf der Intensivstation - alle mit Beatmung. Die 229 Infektionsfälle verteilen sich folgendermaßen auf den Werra-Meißner-Kreis:

  • Bad Sooden-Allendorf 17
  • Berkatal 0
  • Eschwege 35
  • Großalmerode 4
  • Herleshausen 14
  • Hess. Lichtenau 46
  • Meinhard 6
  • Meißner 4
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 6
  • Sontra 16
  • Waldkappel 10
  • Wanfried 20
  • Wehretal 5
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 42

Update von Montag, 27. Dezember: Nach Weihnachten hat die Kreisverwaltung wieder die aktuellen Coronazahlen veröffentlicht. Demnach sind über die Weihnachtstage neue Todesfälle zu beklagen. In Folge von Covid-19 sind zwei Frauen im Alter von 78 und 84 Jahren und ein Mann im Alter von 78 Jahren gestorben.

Seit Freitag wurden außerdem 53 neue Coronafälle bestätigt. Dabei sind drei Senioreneinrichtungen im Werra-Meißner-Kreis betroffen. Wie ein Kreissprecher berichtet, werden bei allen betroffenen Einrichtungen tägliche Ag-Schnelltests bei allen Bewohnern und Mitarbeitern durchgeführt. Einzelne Meldungen von Einrichtungen werden verfolgt und umfeldgetestet, sind bisher aber ohne Hinweis auf ein Ausbruchsgeschehen, so heißt es.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreises mit 111 an, das RKI meldet eine Inzidenz mit 115.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)111
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)115
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)5
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen) 2,51 pro 100.000 Einwohner
Erkrankt bzw. positiv getestet343
Todesfälle186

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 an Covid-19 erkrankte Menschen auf der Isolierstation behandelt. Weitere fünf Menschen befinden sich auf der Intensivstation, alle benötigen künstliche Beatmung.

Derzeit wurde bei 343 Menschen im Werra-Meißner-Kreis das Sars-Coronavirus-2 nachgewiesen. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die Kommunen des Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 26
  • Berkatal 2
  • Eschwege 50
  • Großalmerode 16
  • Herleshausen 18
  • Hess. Lichtenau 70
  • Meinhard 14
  • Meißner 6
  • Neu-Eichenberg 7
  • Ringgau 6
  • Sontra 19
  • Waldkappel 18
  • Wanfried 25
  • Wehretal 9
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 57

Coronalage vor Weihnachten im Werra-Meißner-Kreis

Update von Donnerstag, 23. Dezember: Seit Mittwoch gibt es 36 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, wobei fünf Senioreneinrichtungen betroffen sind. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am Donnerstag bei 5957, teilt der Werra-Meißner-Kreis mit.  

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)145
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)128
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)6
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)3,7
Erkrankt bzw. positiv getestet345
Todesfälle183

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 23 Patienten auf der Normalstation und 6 Patienten (3 aus anderen Regionen) auf der Intensivstation, alle mit Beatmung, behandelt.  Es befinden sich zurzeit über 420 Personen in Quarantäne.

  • Bad Sooden-Allendorf 25
  • Berkatal 2
  • Eschwege 60
  • Großalmerode 14
  • Herleshausen 18
  • Hess. Lichtenau 75
  • Meinhard 11
  • Meißner 7
  • Neu-Eichenberg 5
  • Ringgau 6
  • Sontra 19
  • Waldkappel 17
  • Wanfried 23
  • Wehretal 11
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 52 

Update von Mittwoch, 22. Dezember: Seit Dienstag gibt es 14 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, wobei fünf Senioreneinrichtungen betroffen sind. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am Mittwoch bei 5921.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)160
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)157
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)5
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)3,5
Erkrankt bzw. positiv getestet352
Todesfälle183

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es zwei weitere Todesfälle. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 77 und 81 Jahren, wie der Werra-Meißner-Kreis mitteilt.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 25 Patienten auf der Normalstation und 5 Patienten auf der Intensivstation, alle mit Beatmung, behandelt. Es befinden sich zurzeit über 440 Personen in Quarantäne. 

  • Bad Sooden-Allendorf 23
  • Berkatal 6
  • Eschwege 60
  • Großalmerode 19
  • Herleshausen 19
  • Hess. Lichtenau 72
  • Meinhard 14
  • Meißner 7
  • Neu-Eichenberg 6
  • Ringgau 5
  • Sontra 19
  • Waldkappel 20
  • Wanfried 22
  • Wehretal 10
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 50 

Update von Dienstag, 21. Dezember: Seit Montag gibt es acht neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, wobei fünf bekannte Senioreneinrichtungen betroffen sind. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am Dienstag bei 5907. Durch das Gesundheitsamt sind entsprechende Absonderungen und Schutzmaßnahmen angeordnet worden, berichtet Sylvia Weinert von Landkreis.

Bei allen betroffenen Einrichtungen werden tägliche Schnelltests bei allen Bewohnern und Mitarbeitern durchgeführt. In einem Seniorenheim wird in nächster Zeit eine erneute PCR-Testung der Einrichtung erfolgen. Einzelne Meldungen von Einrichtungen werden verfolgt und umfeldgetestet - bisher ohne Hinweis auf ein Ausbruchsgeschehen.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)193
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)129
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)4
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)3,75
Erkrankt bzw. positiv getestet378
Todesfälle181

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 25 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation, alle mit Beatmung, behandelt. Kontaktpersonen, beispielsweise auch zu Fällen aus umliegenden Landkreisen, wurden bzw. werden weiterhin ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Es befinden sich zurzeit über 470 Personen in Quarantäne. 

  • Bad Sooden-Allendorf 23
    Berkatal 6
    Eschwege 65
    Großalmerode 21
    Herleshausen 18
    Hess. Lichtenau 74
    Meinhard 16
    Meißner 7
    Neu-Eichenberg 6
    Ringgau 5
    Sontra 24
    Waldkappel 22
    Wanfried 25
    Wehretal 13
    Weißenborn 0
    Witzenhausen 53

Update von Montag, 20. Dezember: Seit Freitag gibt es 45 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, wobei fünf bekannte Senioreneinrichtungen betroffen sind. „Durch das Gesundheitsamt sind entsprechende Absonderungen und Schutzmaßnahmen angeordnet worden“, berichtet der Sprecher des Landkreises, Jörg Klinge. Bei allen betroffenen Einrichtungen werden tägliche igen-Schnelltests bei allen Bewohnern und Mitarbeitern abgenommen. Seit Freitag ist eine weitere Person in Verbindung mit Covid-19 gestorben.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)190
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)139
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)3 (3 mit Beatmung)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t3,7
Erkrankt bzw. positiv getestet\t449
Todesfälle181

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Montag bei 5899. Genesen sind inzwischen 5269 Infizierte. Insgesamt sind 181 Todesfälle zu verzeichnen. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 190. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 139. „Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette“, heißt es vonseiten des Landkreises. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 449 Personen. Sie verteilen sich wie folgt:

  • Bad Sooden-Allendorf 30
  • Berkatal 10
  • Eschwege 71
  • Großalmerode 28
  • Herleshausen 20
  • Hess. Lichtenau 84
  • Meinhard 19
  • Meißner 9
  • Neu-Eichenberg 5
  • Ringgau 6
  • Sontra 24
  • Waldkappel 23
  • Wanfried 30
  • Wehretal 26
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 64

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 32 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation, alle mit Beatmung, behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 3,7 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,13. Laut Sozialministerium sind 314 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 285 wurde eine Infektion bestätigt, bei 29 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 317 Patienten, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten.

Update von Donnerstag, 16. Dezember: In Folge einer Covid-19-Infektion ist in diesen Tagen ein 60 Jahre alter Mann aus dem Werra-Meißner-Kreis gestorben. Das meldete das Gesundheitsamt am heutigen Donnerstag. Die Zahl der Todesfälle im Kreis steigt damit auf 180.

Aktuell sind 497 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt der Werra-Meißner-Kreis mit 247 an, das RKI meldet einen Wert von 187 für den Landkreis.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)247
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)187
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)3 (2 mit Beatmung)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t
Erkrankt bzw. positiv getestet\t497
Todesfälle180

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 30 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation behandelt, davon 2 Menschen mit Beatmung. 

Die 497 Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf den Landkreis:

  • Bad Sooden-Allendorf 68
  • Berkatal 13
  • Eschwege 78
  • Großalmerode 30
  • Herleshausen 18
  • Hess. Lichtenau 79
  • Meinhard 16
  • Meißner 12
  • Neu-Eichenberg 4
  • Ringgau 3
  • Sontra 20
  • Waldkappel 20
  • Wanfried 26
  • Wehretal 32
  • Weißenborn 0
  • Witzenhausen 78

Update von Mittwoch, 15. Dezember: 47 Neuinfektionen meldet die Kreisverwaltung am heutigen Mittwoch - fünf waren es am Vortag. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 501. Insgesamt sind fünf Senioreneinrichtungen im Werra-Meißner-Kreis betroffen, bei zwei Einrichtungen stehen aktuell noch die PCR-Tests aus, meldet ein Kreissprecher.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Gesundheitsamt des Landkreises am Mittwoch mit 249 an, das Robert-Koch-Institut meldet einen Wert von 210. Damit ist die Inzidenz leicht gesunken. Zum Vergleich: Vor genau einer Woche lag die Inzidenz noch bei 295. Unterschiede entstehen unter anderem durch Verzögerungen in der Meldekette. In Quarantäne befinden sich zurzeit 550 Menschen.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)249
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t210
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)2 / 1 mit Beatmung
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,7
Erkrankt bzw. positiv getestet\t501
Todesfälle179

33 Menschen werden aktuell auf der Normalstation im Klinikum Werra-Meißner behandelt, zwei weitere Patienten befinden sich auf der Intensivstation, davon wird einer künstlich beatmet.

Die 501 aktuell auf Sars-Cov-2 positiv getesteten Menschen verteilen sich folgenermaßen auf die Kommunen des Landkreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 70
  • Berkatal 13
  • Eschwege 80
  • Großalmerode 28
  • Herleshausen 15
  • Hess. Lichtenau 82
  • Meinhard 17
  • Meißner 14
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 7
  • Sontra 16
  • Waldkappel 17
  • Wanfried 28
  • Wehretal 36
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 75

Update von Dienstag, 14. Dezember: Innerhalb von 24 Stunden wurden fünf neue Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis bestätigt. Das teilte das Gesundheitsamt des Landkreises am Dienstag mit. Neben den mittlerweile vier bekannten Einrichtungen ist nun eine weitere Senioreneinrichtung in Großalmerode betroffen.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)252
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t222
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)3/ 2 mit Beatmung
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,56
Erkrankt bzw. positiv getestet\t495
Todesfälle179

Insgesamt sind derzeit 495 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet, das sind 76 weniger als am Montag. Todesfälle gibt es keine neuen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt der Landkreis mit 252 an, das RKi mit 222. Abweichungen kommen durch Verzögerungen in der Meldekette. 

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 35 Patienten auf der Normalstation und 3 Patienten auf der Intensivstation, davon 2 Personen mit Beatmung, behandelt. 

  • Bad Sooden-Allendorf 70
  • Berkatal 12
  • Eschwege 77
  • Großalmerode 25
  • Herleshausen 17
  • Hess. Lichtenau 73
  • Meinhard 16
  • Meißner 13
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 10
  • Sontra 19
  • Waldkappel 17
  • Wanfried 29
  • Wehretal 36
  • Weißenborn 1
  • Witzenhausen 78

Update von Montag, 13. Dezember: In Folge einer Coronainfektion sind seit Freitag drei Menschen gestorben. Das meldet das Gesundheitsamt Werra-Meißner am heutigen Montagvormittag. Die betroffenen Männer aus dem Werra-Meißner-Kreis waren 52, 77 und 80 Jahre alt.

Insgesamt gibt es seit Freitag 108 neue Coronafälle im Landkreis. Es sind Infektionen in zwei weiteren Senioreneinrichtungen in Witzenhausen und Hessisch Lichtenau ausgebrochen.  Durch das Gesundheitsamt sind entsprechende Absonderungen und Schutzmaßnahmen angeordnet worden, heißt es in der Pressemitteilung des Landkreises. Bei allen betroffenen Einrichtungen werden tägliche Ag-Schnelltests bei allen Bewohnern und Mitarbeitern durchgeführt.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)266
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t237
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)4/ 2 mit Beatmung
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,4
Erkrankt bzw. positiv getestet\t571
Todesfälle179

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Montag nach Werten des Gesundheitsamtes bei 266, das Robert-Koch-Institut gibt eine Inzidenz von 237 an. Insgesamt sind aktuell 571 Menschen im Werra-Meißner-Kreis mit dem Coronavirus infiziert. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die Kommunen:

  • Bad Sooden-Allendorf 79
  • Berkatal 13
  • Eschwege 89
  • Großalmerode 34
  • Herleshausen 20
  • Hess. Lichtenau 83
  • Meinhard 17
  • Meißner 16
  • Neu-Eichenberg 3
  • Ringgau 12
  • Sontra 20
  • Waldkappel 20
  • Wanfried 32
  • Wehretal 42
  • Weißenborn 3
  • Witzenhausen 88

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 35 Patienten auf der Normalstation und 4 Patienten auf der Intensivstation behandelt, davon 2 Menschen mit Beatmung.

Corona-Update für den Werra-Meißner-Kreis: Woche vom 6. bis 12 Dezember

Update von Freitag, 10. Dezember: Seit gestern gibt es 36 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, welche überwiegend auf diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Das berichtet der Werra-Meißner-Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 258. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 222. Beide Werte sind damit leicht gesunken.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)258
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t222
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)\t4 (3 mit Beatmung)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,93
Erkrankt bzw. positiv getestet\t508
Todesfälle176

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Freitag bei 5601.  Genesen sind inzwischen 4917 Infizierte. Insgesamt sind 176 Todesfälle zu verzeichnen.  Es befinden sich zurzeit über 620 Personen in Quarantäne. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 508 Personen. Sie verteilen sich wie folgt in den 16 Kommunen des Werra-Meißner-Kreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 72
  • Berkatal 8
  • Eschwege 76
  • Großalmerode 34
  • Herleshausen 21
  • Hess. Lichtenau 65
  • Meinhard 11
  • Meißner 16
  • Neu-Eichenberg 3
  • Ringgau 13
  • Sontra 20
  • Waldkappel 19
  • Wanfried 25
  • Wehretal 38
  • Weißenborn 4
  • Witzenhausen 83

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 36 Patienten auf der Normalstation und vier Patienten auf der Intensivstation, davon 3 Personen mit Beatmung, behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,93 pro 100.000 Einwohner. Nach der IVENA Sonderlage waren am 09.12.2021 um 11:00 Uhr 326 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 308 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 18 besteht der Verdacht.

Update von Donnerstag, 9. Dezember: Bereits zum dritten Mal in dieser Woche meldet das Gesundheitsamt einen Todesfall in Folge einer Covid-19 Infektion. Es handelt sich dabei um einen Mann im Alter von 87 Jahren aus dem Werra-Meißner-Kreis. Insgesamt sind in dieser Woche bisher vier Menschen gestorben.

Binnen 24 Stunden wurden zudem 53 weitere Coronafälle im Landkreis bestätigt. Insgesamt sind aktuell 512 Menschen mit Sars-Cov-2 infiziert.  Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 260. Das RKI meldet eine Inzidenz von 225. Abweichungen bei den Inzidenzen kommen zum Beipsiel durch Verzögerungen in der Meldekette, erklärt ein Kreissprecher.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)260
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t225
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)\t6/ davon 4 mit Beatmung
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,53
Erkrankt bzw. positiv getestet\t512
Todesfälle176

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 38 Patienten auf der Normalstation und sechs Patienten auf der Intensivstation behandelt, davon vier Menschen mit Beatmung. In Quarantäne befinden sich aktuell 640 Menschen.

Die 512 Coronafälle verteilen sich folgendermaßen auf die Kommunen des Landkreises:

  • Bad Sooden-Allendorf 73
  • Berkatal 8
  • Eschwege 76
  • Großalmerode 34
  • Herleshausen 20
  • Hess. Lichtenau 67
  • Meinhard 12
  • Meißner 16
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 14
  • Sontra 23
  • Waldkappel 20
  • Wanfried 23
  • Wehretal 40
  • Weißenborn 4
  • Witzenhausen 80

Update von Mittwoch, 8. Dezember: In Folge einer Covid-19-Infektion gibt es einen weiteren Todesfall. Ein 61-järhiger Mann aus dem Werra-Meißner-Kreis ist nach Angaben des Gesundheitsamtes gestorben. Die Zahl der Todesfälle im Landkreis steigt seit Ausbruch der Pandemie somit auf 175.

Insgesamt gibt es seit dem gestrigen Dienstag 50 neue bestätigte Coronafälle im Werra-Meißner-Kreis. Davon fallen nach PCR-Testung fünf weitere Fälle auf die Krankenhäuser, die anderen Fälle verteilten sich im Landkreis. Demnach sind insgesamt 557 Menschen aktuell positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt im Vergleich zu Dienstag auf 295, so laut den Werten des Gesundheitsamtes. Das RKI meldet für den heutigen Mittwoch eine Inzidenz von 247. Abweichungen begründet die Kreisverwaltung mit Verzögerungen in der Meldekette. 

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)295
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t247
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)\t7 (6 mit Beatmung)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,53
Erkrankt bzw. positiv getestet\t557
Todesfälle175

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 38 Patienten auf der Normalstation und sieben auf der Intensivstation behandelt, davon sechs Menschen mit Beatmung.

Die 557 Coronafälle verteilen sich folgendermaßen auf den Landkreis:

  • Bad Sooden-Allendorf 74
  • Berkatal 10
  • Eschwege 70
  • Großalmerode 42
  • Herleshausen 26
  • Hess. Lichtenau 77
  • Meinhard 17
  • Meißner 20
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 18
  • Sontra 22
  • Waldkappel 20
  • Wanfried 21
  • Wehretal 41
  • Weißenborn 10
  • Witzenhausen 87

Zwei neue Todesfälle in Folge von Covid-19 im Werra-Meißner-Kreis

Update von Dienstag, 7. Dezember:  Im Zusammenhang mit einer Coronainfektion wurden zwei weitere Todesfälle festgestellt. Es handelt sich um eine Frau im Alter von 80 Jahren und um einen Mann im Alter von 66 Jahren. Das berichtet der Werra-Meißner-Kreis. Insgesamt sind jetzt 174 Todesfällen zu verzeichnen. 

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)\t290
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t266
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)\t8 (6 mit Beatmung)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t4,21
Erkrankt bzw. positiv getestet\t508
Todesfälle174

Seit gestern gibt es 19 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis, die laut Gesundheitsamt auf diffuses Fallgeschehen zurückzuführen sind. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 290. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 266.  . Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Dienstag bei 5462. Genesen sind inzwischen 4780 Infizierte.  Es befinden sich zurzeit über 580 Personen in Quarantäne. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 508 Personen. Sie verteilen sich im Kreisgebiet wie folgt:

  • Bad Sooden-Allendorf 69
  • Berkatal 9
  • Eschwege 65
  • Großalmerode 40
  • Herleshausen 22
  • Hess. Lichtenau 69
  • Meinhard 17
  • Meißner 19
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 17
  • Sontra 21
  • Waldkappel 19
  • Wanfried 18
  • Wehretal 32
  • Weißenborn 9
  • Witzenhausen 80

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 38 Patienten auf der Normalstation und acht Patienten auf der
Intensivstation, davon sechs Personen mit Beatmung, behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,21 pro 100.000 Einwohner. Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,94.

Update von Montag, 6. Dezember: Über das Wochenende hat das Gesundheitsamt Werra-Meißner 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus ermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 279. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 246. Todesfälle sind keine hinzugekommen.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)\t279
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)\t246
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)\t8 (7 mit Beatmung)
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)\t3,67
Erkrankt bzw. positiv getestet\t567
Todesfälle172

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Montag bei 5443. Genesen sind inzwischen 4704 Infizierte. Insgesamt sind 172 Todesfällen zu verzeichnen.  Es befinden sich zurzeit über 695 Personen in Quarantäne. Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 567 Personen. Sie verteilen sich wie folgt im Kreis.

  • Bad Sooden-Allendorf 71
  • Berkatal 8
  • Eschwege 81
  • Großalmerode 44
  • Herleshausen 28
  • Hess. Lichtenau 74
  • Meinhard 19
  • Meißner 21
  • Neu-Eichenberg 2
  • Ringgau 20
  • Sontra 24
  • Waldkappel 22
  • Wanfried 24
  • Wehretal 33
  • Weißenborn 9
  • Witzenhausen 87

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 35 Patienten auf der Normalstation und 8 Patienten auf der Intensivstation, davon 7 Personen mit Beatmung, behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 3,67 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,12. Laut Sozialministerium waren am 5.12.2021 um 11 Uhr 322 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung belegt. Bei 301 wurde eine Sars-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 21 besteht der Verdacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.