Open-Air-Event

SoundGarten 2.0 in BSA gestartet: „Mit Sicherheit draußen und geil“

Der Soundgarten in Bad Sooden-Allendorf ist gestartet
+
Seit Mitte Juli kann in Bad Sooden-Allendorf an der Werra wieder Kultur unter freiem Himmel genossen werden. Auf Gäste von nah und fern freuen sich jetzt schon: (von links) Bürgermeister Frank Hix, Mario Borschel, Wolfgang Würker, Martina Adler und Pfarrer Hubertus Spill.

Das 2020 neu entstandene SoundGarten-OpenAir geht in die zweite Runde: Vom 14. Juli an wird es an verschiedenen Spielstandorten in Bad Sooden-Allendorf wieder tolle Live-Unterhaltung geben. 

Es ist nicht mal ein Jahr her, da wurde in der Bäderstadt an der Werra ein neues Konzept für Kulturerleben zum Leben erweckt.

Konzept mit Zukunft

Was anfangs vielleicht durch das simple Wortspiel „Kultur im kleinen Kreis genießen“ bei manchen für ein Schmunzeln sorgte, überzeugte am Ende durch erfolgreiche Veranstaltungen, bei denen man unter freiem Himmel trotz strikter Hygienevorgaben mit Sicherheit eine Menge live erleben konnte. Und so ist Martina Adler von Hessensound sichtlich begeistert: „2020 haben wir mit viel Kreativität und harter Arbeit einen Ort der ganz besonderen Art ins Leben gerufen. In einer Zeit, die vermutlich jedem viel abverlangt, wollten wir uns nicht unterkriegen lassen, sondern neue Perspektiven aufzeigen. Gespannt sind wir mit unserem SoundGarten-Open Air gestartet und das famose Feedback der Leute hat uns überwältigt. Und so können wir heute schon ein bisschen stolz sagen, dass gute Unterhaltung im kleinen Kreis keine Coronanotlösung oder kreative Eintagsfliege, sondern ein Kultur-Konzept mit Zukunft ist. Am 14. Juli öffnen wir daher die Türen zum 2. SoundGarten Open Air in Bad Sooden-Allendorf.“

Über 30 Events

Johannes Oerding, Max Giesinger, Torsten Sträter, Lea, Wincent Weiss und noch viele mehr: Gemeinsam mit Künstlerinnen, Künstlern und Menschen, die Kultur leben und lieben, ist ein buntes Programm mit weit über 30 Events durchgeplant worden, das kleinen und großen, hessischen und nicht-hessischen Kulturschaffenden eine Bühne im Freien bietet. Und mit Musik, Comedy, Open-Air-Kino, literarischen und kirchlichen Angeboten sowie kulturell orientierten Gesprächsveranstaltungen – ist an die unterschiedlichsten Zielgruppen gedacht worden. Natürlich auch an die Kinder. 

Mut zu Neuem

Bürgermeister Frank Hix betont: „Im Prinzip gilt dieses Jahr einmal mehr das, was ich auch letztes Jahr gesagt habe: Wenn wir den Menschen Mut machen und gleichzeitig auch dafür sorgen wollen, dass es in unserer Heimat wirtschaftlich weitergeht, müssen wir auch mal etwas Neues wagen. Ich freue mich sehr, dass das neue Eventformat mehr als ein Achtungserfolg war und unser Festival nun sogar stolz auf eine Förderzusage aus Mitteln des Landes Hessen sein darf.“ Das SoundGarten Open Air 2021 wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 2 des Landes Hessen und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE! Initiator und Projektverantwortliche für den SoundGarten ist das Team von Hessensound, das aber tatkräftige Unterstützung durch die Stadt Bad Sooden-Allendorf, die evangelischen Kirchengemeinde St. Crucis Allendorf und das Capitol Kino Witzenhausen hat. „Es ist wirklich ein Segen für unsere Stadt und die ganze Region. Gäste von nah und fern werden Bad Sooden-Allendorf jetzt von seiner singenden, klingenden Seite kennenlernen“, ergänzt Pfarrer Spill mit einem Augenzwinkern.

Tickets

Einige Veranstaltungen sind kostenfrei geplant, für andere müssen Tickets erworben werden, dies ist entweder online über www.sound-garten.de oder ab sofort auch bei der Touristinfo in Bad Sooden-Allendorf möglich.

Locations

In den beiden Open-Air-Monaten werden in Bad Sooden-Allendorf die unterschiedlichsten Locations bespielt. Eingeplant sind auf jeden Fall die im Jahr 2020 bereits etablierten Spielorte Stadtgraben, Stadtmauer und Alte Badeanstalt. Ergänzt werden diese um die Rasenfläche bei der Sporthalle, den Landi-Park und den Kurpark. Jede Location ist auf eine unterschiedliche Zuschauerzahl ausgelegt.

Mit Sicherheit

Abschließend unterstreicht Martina Adler: „Natürlich werden wir auch diesen Sommer noch nicht ohne klar einzuhaltende Regeln aus unserem Hygienekonzept auskommen. Dass das aber der guten Unterhaltung keinen Abbruch tun muss, haben wir im vergangenen Jahr bereits unter Beweis stellen dürfen. Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen mit den Fans und einen unbeschwerten Sommer mit all unseren Gästen.“ Übrigens hat das Soundgarten-Team noch viele weitere Events geplant. Ein regelmäßiger Blick in die Zeitung, auf die sozialen Kanäle oder www.sound-garten.de lohnt sich also, um auf dem Laufenden zu bleiben. mas

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.