Schicken Sie uns Ihre Geschichte

„Freunde wie wir“: Leseraktion über die Freundschaft

Maren Schimkowiak und Ulrike Käbberich
+
Mehr als Kolleginnen: Durch die WR sind (v.l.) Maren und Ulrike dicke Freundinnen geworden.

Echte Freunde sind unbezahlbar – die neue WR-Leseraktion „Freunde wie wir“ nimmt Menschen in den Fokus, die durch dick und dünn gehen.

„Wir haben die perfekte Kollegin für Sie“ – schon beim Einstellungsgespräch ahnte unser Chef, was sich ein paar Monate später als äußerst treffend herausstellen sollte. Aus ehemals fremden Frauen wurden schon bald gute Freundinnen, die außer dem gleichen Arbeitsgebiet bei der Werra-Rundschau, mit jeweils zwei Kindern, jeweils einem Mann und vorprogrammiertem Alltagsstress gesegnet, noch mehr Gemeinsamkeiten teilen: einen ähnlichen Mode- und Rotweingeschmack oder die für Außenstehende etwas befremdliche Angewohnheit, im unpassenden Moment einen Lachanfall zu bekommen. Etwa in einer Gehaltsverhandlung mit dem Vorgesetzten. Es ist sehr befreiend, einen Menschen zu haben, mit dem man sich selbst nicht so ernst nimmt und mit dem man auch Autopannen souverän weglachen kann. Und auch durch zermürbende Lockdown-Phasen kommt man besser, wenn man abends virtuell mit einem Gläschen Wein anstößt und sich gemeinsam gepflegt leidtun kann.

Schicken Sie uns Ihre Geschichte

Im Rahmen der neuen WR-Leseraktion „Freunde wie wir“ suchen wir Geschichten wie diese. Sie haben auch eine spezielle Person, mit der Sie sich eng verbunden fühlen? Vielleicht sind Sie zusammen durch schwere Zeiten gegangen, haben sich unter kuriosen Umständen kennengelernt, sich zeitweise aus den Augen verloren, aber doch wiedergefunden? Oder Sie möchten sich bei der einen Person, die immer hinter Ihnen steht, bedanken? Schicken Sie uns Ihre Freundschaftsgeschichte mit einem Bild von sich und Ihrem Lieblingsfreund per E-Mail an redaktion@werra-rundschau.de.

Wir erzählen Ihre Geschichte in der WR, auf Werra-Meißner2go, bei Instagram und Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.