Täter wohl auf der Suche nach Geld

Diebe brechen in Kindergarten und Schule in Fürstenhagen ein

Fürstenhagen. Die Kindertagesstätte und die Grundschule in Fürstenhagen sind Opfer von Einbrechern geworden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, stiegen Unbekannte in der Nacht zu Dienstag zwischen 21 Uhr (Montag) und 6 Uhr (Dienstag) ins Schulgebäude an der Schulstraße ein und brachen die Türen zum Sekretariat und zum Hausmeisterbüro auf. „Die Unbekannten suchten offenbar gezielt nach Bargeld, denn andere Wertgegenstände aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik blieben nahezu unangetastet“, berichtet ein Polizeisprecher. „Ob und wie viel Bargeld die Täter erbeutet haben, ist nicht genau bekannt.“ Der Sachschaden an den aufgebrochenen Türen beläuft sich auf 700 Euro. 

Nahezu identisch gingen die Täter zwischen 19 Uhr und 7.15 Uhr beim Kindergarten „Forellenfänger“ an der Straße „An den Mühlwiesen“ vor: mehrere Räume und Spinde wurden durchsucht, die Bürotür der Kita-Leitung wurde gewaltsam aufgebrochen. Bargeld fanden die Täter nach Polizeiangaben aber nicht. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.  

Hinweise: Tel. 0 56 51/92 50

Rubriklistenbild: © Silas Stein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.