1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Disney-Stimme in Wanfried: Julia Scheeser stellt neues Album vor

Erstellt:

Von: Theresa Lippe

Kommentare

Ihre Stimme kennt man aus Disneys „Aladdin“ und „Die Schöne und das Biest“: Julia Scheeser.
Ihre Stimme kennt man aus Disneys „Aladdin“ und „Die Schöne und das Biest“: Julia Scheeser. © LAURA SCHEPERS

Wanfried – Alles wird gut. Aber wird es das auch? Am 9. September tritt die gebürtige Eschweger Künstlerin Julia Scheeser (25) mit ihrem neuen Album „Silbertablett“ im Bürgersaal der Schenke in Wanfried-Völkershausen (Dorfstraße 35) auf und geht genau dieser Frage auf den Grund.

Der Einlass beginnt um 19 Uhr, die Tickets kosten im Vorverkauf auf eventim-light.com 15 Euro.

Julia Scheeser, die vor zwei Jahren von Berlin nach Wanfried zog, serviert eine Sammlung persönlicher und mit Liebe zum Detail produzierter Deutschpop-Songs, die sich den Themen einer Mittzwanzigerin stellen. Ihr wurde die Musik sprichwörtlich in die Wiege gelegt, heißt es in der Pressemitteilung. „Von klein auf umgeben von Musik, Instrumenten, Kabeln und Mikrofonen, ebnen ihre Eltern – die Mutter Sängerin und Gesangsdozentin, der Vater Keyboarder und Produzent – ihr den Weg, um selbst Musikerin zu werden.“ Ganz natürlich sei sie in die Rolle der Profi-Sängerin gewachsen, fing früh an, als Studiosängerin zu arbeiten und studierte später selbst Musik.

Stimme für zwei Disney-Prinzessinnen

Scheesers Stimme könnte vor allem Disney-Fans bereits bekannt sein: Ihre erste Kinohauptrolle als deutsche Synchronsängerin war als Belle (Emma Watson) in Disneys Realverfilmung „Die Schöne und das Biest“ im Jahr 2016. Zwei Jahre später verlieh sie als Jasmin (Naomi Scott) in Disneys „Aladdin“ gleich der zweiten Disney-Prinzessin ihre Stimme.

„Ich such noch nach ‘nem Weg für mich, denn diese Welt versteh ich nicht“ singt die 25-jährige in ihrem Song „Alles gut“, der gemeinsam mit Produzent Mark Smith (Johannes Oerding) entstanden ist. Sie ergründe ihr Urvertrauen in die Welt, das ihr vom Elternhaus mitgegeben worden sei, thematisiere das Erwachsenwerden und die Frage, ob denn wirklich alles gut wird, wenn man sich denn so die Welt anschaut.

Julia Scheeser sagt über die Zeit der Albumproduktion: Sie habe sich ihre Kunst und die Musik zu sich zurückgeholt. Vielleicht der Beweis dafür, dass doch irgendwie immer alles gut werden kann.

Zweites Album „Silbertablett“

Julia Scheesers zweites Album „Silbertablett“ wird am 2. September veröffentlicht, ihre aktuelle Single heißt „Pflaster“ und ist auf allen bekannten Plattformen verfügbar.  

Auch interessant

Kommentare