Autofahrerinnen bleiben unverletzt

Hirsche springen zwischen Autos: 5000 Euro Schaden durch Unfall bei Vierbach

Ein Schild auf dem ein Reh zu sehen ist, steht neben einer Straße auf der ein Auto fährt.
+
Drei Hirsche haben am Dienstag für einen Unfall bei Wehretal-Vierbach gesorgt, bei dem ein Schaden von 5000 Euro entstand. 

Drei Hirsche haben am Dienstag für einen Unfall bei Wehretal-Vierbach gesorgt, bei dem ein Schaden von 5000 Euro entstand.

Vierbach - Laut der Polizei war eine 19-jährige Autofahrerin aus Meißner gegen 18.20 Uhr auf der L 3243 in Richtung Vierbach unterwegs. Hinter ihr fuhr ein weiteres Auto, das von einer ebenfalls 19-Jährigen aus Meißner gefahren wurde.

Von einer Anhöhe sprangen plötzlich drei Hirsche über einen Zaun hinweg in und zwischen die Autos. Der erste Hirsch beschädigte die Windschutzscheibe und das Dach des vorderen Autos und lief davon. Der zweite Hirsch sprang zwischen die Autos, wurde vom zweiten erfasst und tödlich verletzt.

Das dritte Tier traf ebenfalls das hintere Auto an der Windschutzscheibe und des Daches und lief dem ersten Tier in ein Feld nach. Die Fahrerinnen blieben unverletzt. (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.