Kirchenhimmel erstrahlt

+
Fertiger Bauabschnitt: Hier sieht man einen fertigen Teil von der neuen Decke der St. Crucis-Kirche.

Bad Sooden-Allendorf. Im Rahmen der umfangreichen Sanierungsarbeiten in der St. Crucis-Kirche in Bad Sooden-Allendorf konnte nun der dritte Bauabschnitt mit der sanierten und neu gestalteten Kirchendecke erfolgreich abgeschlossen werden.

Seit April 2014 sind die Bauarbeiten in und an der Kirche im vollem Gange: Während des ersten Bauabschnitts wurde die Dach- und Deckenkonstruktion des Ostschiffes instand gesetzt, in einem zweiten Abschnitt die Maßnahmen am Westschiff fortgeführt.

Nun erstrahlt der neue Kirchenhimmel, der aus „einer intensiven Auseinandersetzung mit der langen und besonderen Geschichte der St. Crucis-Kirche“ entstanden ist, in einem hellen Grauton und zeichnet die ursprüngliche Gewölbewirkung des ehemaligen gotischen Kreuzgewölbes der zweischiffigen Halle nach. Zudem wurden die Elektroinstallation und die elektroakustische Anlage saniert. In die neue Beschallungsanlage wurde auch eine Schwerhörigenanlage integriert. So konnte nach der Sanierung der Winterkirche ein weiterer Baustein der barrierefreien Nutzung der Kirche ergänzt werden. Im Zuge der Elektroinstallation wurde die Beleuchtung erweitert und auf LED umgestellt. Der frisch aufgetragene antikweiße Innenanstrich verleiht dem Kirchenschiff Freundlichkeit und Wärme und bildet so eine perfekte Einheit mit der hellen Deckenverkleidung.

Download

PDF der Sonderseite Sanierung St. Crucis-Kirche

Neben dem unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Helfer leisteten die an den Sanierungsarbeiten beteiligten Firmen hervorragende Arbeit unter der Leitung des Planungs- und Ingenieurbüros Aloys Werner und des Ingenieurbüros Winter, denn gerade bei denkmalgeschützten Objekten liegt das Gelingen der Arbeiten nicht allein in Gottes Hand. (dan)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.