1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Duschen wird beim Open Flair in diesem Jahr teurer

Erstellt:

Von: Theresa Lippe

Kommentare

Duschen wird beim Open Flair in diesemJahr teurer. Aber es gibt eine Flatrate.
Duschen wird beim Open Flair in diesemJahr teurer. Aber es gibt eine Flatrate. © Archiv: Apel, Dörte

Eschwege - Das Duschen beim Open-Flair-Festival wird teurer. Doch für Vielduscher gibt es in diesem Jahr eine Neuerung. Für 19 Euro können Festivalbesucher so viel duschen wie sie wollen, teilte Festival-Geschäftsführer Alexander Feiertag nun mit. Die 19-Euro-Flatrate können Besucher dazubuchen und ausschließlich bar bezahlen, wenn sie ihr Bändchen für den Eintritt abholen.

Auf dem Campingplatz des Festivalgeländes gibt es einen separaten Dusch- und WC-Bereich, der täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet ist. Dieser wird durch Personal betreut und sauber gehalten. Zahlte man hier 2019 noch 2,50 Euro für ein Mal warm duschen, kostet es diesen Sommer 3,50 Euro.

Duscht ein Besucher also an allen fünf Festivaltagen je ein Mal, kostet ihn das 17,50 Euro. Wer die Toiletten mit Wasserspülung auf dem Duschgelände nutzt, zahlt zusätzlich.

Kostete die Nutzung vorher 50 Cent pro Toilettengang, zahlen Festivalbesucher dieses Jahr doppelt so viel. Der Preis für die Flatrate ist also schnell erreicht. „Für die Nutzung dieser Duschen und Toiletten erheben wir aufgrund des logistischen Aufwands bei der Wasserversorgung eine kleine Gebühr“, schreibt der Veranstalter auf seiner Website.

Erst am Freitag beim sogenannten Nasentreffen der Crewleiter des Festivals berichtete Feiertag, dass es in diesem Jahr eine zusätzliche Wasserleitung geben werde, die von der Bahnhofstraße zu den Duschen beim Campingplatz führen wird.

„Die Preise für das Duschen beim Open Flair legen die Veranstalter fest, nicht die Stadtwerke Eschwege“, betont Miriam Gerke, Pressesprecherin der Stadtwerke Eschwege. Wer nicht auf dem Festivalgelände duschen möchte, kann alternativ mit einem Shuttlebus zum Espada-Freizeitbad an der Goldbachstraße fahren. „Es gibt eine Kooperation zwischen Festival und Schwimmbad. Wer sein Festivalbändchen vorzeigt, kann dort für 3,50 Euro duschen“, sagt Miriam Gerke.

Die Nutzung der mobilen Toilettenkabinen ohne Spülung bleibt auch in diesem Jahr kostenlos. Diese sind laut Veranstalter über das gesamte Campinggelände verteilt und werden regelmäßig gereinigt. (Theresa Lippe)

Auch interessant

Kommentare