1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Ehrung für heimische Hoheiten

Erstellt:

Von: Mirko Konrad

Kommentare

Sie wurden in Wiesbaden gewürdigt: Pechmarie Anna Rang (von links), Frau Holle Petra Jathe und Goldmarie Charlotte Tönnies, Kirschenkönigin Stina Brüchmann und die Salzträger Uwe Friederich und Alexandra Schauer.
Sie wurden in Wiesbaden gewürdigt: Pechmarie Anna Rang (von links), Frau Holle Petra Jathe und Goldmarie Charlotte Tönnies, Kirschenkönigin Stina Brüchmann und die Salzträger Uwe Friederich und Alexandra Schauer. © Uwe Friederich/nh

Beim Empfang des hessischen Ministerpräsidenten waren auch Hoheiten aus dem Werra-Meißner-Kreis vertreten.

Bad Sooden-Allendorf/Wiesbaden – Hessens Ministerpräsident Boris Rhein hat beim Empfang der hessischen „Hoheiten“ am Samstag im Biebricher Schloss das Engagement der ehrenamtlichen Majestäten und „gekrönten Häupter“ in Hessen gewürdigt.

Zu den Hoheiten gehörten auch die Salzträgerin mit ihrem Salzträger aus Bad Sooden-Allendorf – Alexandra Schauer und Uwe Friederich –, Frau Holle mit Gold- und Pechmarie – Petra Jathe, Charlotte Tönnies und Anna Rang – und die Witzenhäuser Kirschenkönigin Stina Brüchmann. Das teilt die Hessische Staatskanzlei in Wiesbaden mit.

„Sie pflegen das Brauchtum, sind Botschafter für ihre Region oder werben für heimische Produkte – der Einsatz unserer hessischen Hoheiten ist so vielfältig wie unser Land und geht oftmals mit erheblichen Zeitaufwand einher“, sagte Rhein.

Rund 120 Königinnen und Könige, Prinzessinnen und Prinzen mit Hofdamen und Hofstaat waren laut Mitteilung der Staatskanzlei der Einladung des Regierungschefs gefolgt.

Mit dem traditionellen Empfang würdige der Ministerpräsident das Engagement der Ehrenamtlichen und lade zu einem gemeinsamen Austausch ein. (mik)

Auch interessant

Kommentare