1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Harald Biehl wurde 86 Jahre alt

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Eine große Persönlichkeit: Harald Biehl hinterlässt ein vollendetes Lebenswerk.
Eine große Persönlichkeit: Harald Biehl hinterlässt ein vollendetes Lebenswerk. © Privat/nh

Einsatz für den turnerischen Gedanken: Harald Biehl war Ehrenvorsitzender des TSV 1869 Herleshausen.

Herleshausen – Harald Biehl, Ehrenvorsitzender des Turn- und Sportvereins 1869 Herleshausen, ist im Alter von 86 Jahren plötzlich und völlig unerwartet verstorben. In der Ortsgemeinschaft, insbesondere aber in der Vereinslandschaft Herleshausens und weit darüber hinaus wird die große Persönlichkeit Harald Biehl unvergessen bleiben.

Insgesamt hat Harald Biehl 63 Jahre lang ein Ehrenamt innerhalb des Turn- und Sportvereins Herleshausen ausgeübt. Seine vielfältigen Initiativen, seine kreativen Ideen sowie seine tatkräftige und persönliche Unterstützung haben den Verein über Jahrzehnte hinweg geprägt.

„Der ganze Verein verdankt Harald so viel“, erklärt Ronny Schlägel, Vorsitzender des TSV 1869 Herleshausen. Aufgrund seiner großen Verdienste um den Verein wurden Harald Biehl alle Ehren- und Verdienstnadeln, die der Turn- und Sportverein verleihen kann, verliehen. Am 26. Februar 2005 wurde Harald Biehl zum Ehrenvorsitzenden des TSV 1869 Herleshausen gewählt – in der über 150-jährigen Vereinsgeschichte ist diese Ehre nur noch Fritz Schramm erwiesen worden.

Auf Verbandsebene war Harald Biehl im Turngau Werra aktiv und vertrat hier die Farben „seines“ Vereins. Am 26. Februar 2006 wurde er gar zum Ehrenmitglied im Turngau Werra gewählt. Viele hohe Ehrungen wurden Harald Biehl auch hier im Laufe seines erfüllten Lebens zuteil: Zuletzt wurde ihm im Jahr 2019 die Silberne Nadel des Hessischen Turnverbandes als Anerkennung für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit verliehen. Dazu gehört unter anderem auch sein Einsatz für das Meißner-Bergturnfest. 13 Jahre arbeitete er – bis zum Jahr 2001 – als Vorsitzender des Ausschusses mit und engagierte sich danach viele Jahre als Mitglied im Berechnungsteam. „Harald, wir danken dir für deine unermüdliche Arbeit bezüglich des turnerischen Gedankens“, sagt Renate Hüther, Ehrenvorsitzende des Turngaus Werra.

Im Hessischen Turnverband war Harald Biehl von 1994 bis 1997 ordentliches Mitglied im Landesältestenrat. 1994 war er zudem Mitbegründer des Gemischten Knabenchors im TSV Herleshausen, den er, bis auf wenige Ausnahmen, bei den Auftritten mit seinem Akkordeon begleitete.

Harald Biehl hinterlässt Ehefrau Brigitte. Das Paar hätte in gut einem Monat Diamantene Hochzeit gefeiert. Das Ehepaar hat drei Kinder.  Von Emily Hartmann

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion