Zeitgemäß heizen

Energie und Geld sparen: Quartierssanierung lädt ein zum Webseminar „Zeitgemäß heizen“

Heizung
+
Besonders tief müssen die Menschen in Deutschland für Energie in die Tasche greifen.

Wie können wir Energie und Kosten sparen? Diese Frage möchte die Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis noch vor dem Jahreswechsel in einem Webseminar beantworten.

Werra-Meißner – Jetzt beginnt die Jahreszeit, in der den Räumen kräftig eingeheizt wird und die Lichter länger brennen. Die Verbräuche für Wärme und Strom steigen, die Energiekosten ebenso.

Wie können wir Energie und Kosten sparen? Diese Frage möchte die Quartierssanierung im Werra-Meißner-Kreis noch vor dem Jahreswechsel beantworten. Unter dem Titel: „Zeitgemäß heizen – muss die alte Ölheizung raus?“ wird es am Mittwoch, 15. Dezember, ab 18 Uhr die letzte Online-Veranstaltung in diesem Jahr geben.

Teilnahme

Die kostenlose Teilnahme ist möglich unter: www.qs-wmk.de/web-seminar

Der Projektleiter der Quartierssanierung, Dr. Rainer Wallmann, hat eigens dafür eine Weihnachtsverlosung angekündigt. „Zu Beginn werden die Namen aller Teilnehmer in einen Lostopf getan, am Ende wird der Gewinn vorgestellt und ein Name gezogen“, sagt Dr. Rainer Wallmann.

Das Thema des Webseminars ist aktuell und spannend, denn die Kosten für fossile Brennstoffe werden weiter steigen. Vor allem alte Ölheizungen verursachen hohe Kosten. Diese gegen eine klimafreundlichere Heizung auszutauschen und auf regenerative Energiequellen umzusteigen, spart auf lange Sicht Geld ein und ist aktiver Klimaschutz. Wie das gelingen kann, erklärt Referent Armin Raatz von der Klima & Energieeffizienz Agentur Keea. Das Beratungs-Team der Quartierssanierung wird ebenfalls zugeschaltet sein. dw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.