Die zehnjährige Pia Heidrich aus Großalmerode spielt im Musical „Die Päpstin“ mit

Erster Karriereschritt

Das sind die einzigen Dinge, die Pia bisher vom Stück besitzt: die signierte Romanvorlage mit passendem Lesezeichen und eine CD mit einigen Aufnahmen aus dem Musical.

Grossalmerode. „Das muss ich jetzt unbedingt machen“, war Pia Heidrichs erste Reaktion, als sie vom Kinder-Casting für das Musical „Die Päpstin“ erfuhr, und sie hatte Erfolg. Die Zehnjährige, die einmal Schauspielerin werden möchte, spielt ab Juni im Fuldaer Schlosstheater.

Im Dezember 2010 nahm Pia am Casting in Kassel teil. Das Auswendiglernen eines Textes und das Vorsingen eines Liedes machten ihr dabei keine Probleme, und so entschied sich die Produktionsfirma Spotlight schnell, Pia als eine der vier Darstellerinnen der jungen Päpstin Johanna zu besetzten. Nach ersten Proben ging es so Ende März für Pia bereits eine Woche auf Promotion-Tour nach Braunschweig, Kassel, Bielefeld und Solingen.

Vor 300 Zuschauern

„Das war schon eine aufregende Woche“, sagt sie heute. Zwei Szenen habe sie während dieser Veranstaltungen vor bis zu 300 Leuten spielen müssen, aber „Lampenfieber hatte ich irgendwie gar nicht“, erzählt sie. Während dieser Tour hat sie neben den anderen Darstellern auch die Autorin der Romanvorlage, Donna W. Cross, kennen gelernt. Diese war von Pia so begeistert, dass sie ihr eine Ausgabe von „Die Päpstin“ schenkte und in der Widmung schrieb: „Du bist wunderbar in diesem Stück.“

Am 18. April beginnen nun die richtigen Proben für das Stück, in dem Pia später wohl in bis zu vier Szenen zu sehen sein wird. Ihren Text dafür hat sie noch nicht erhalten, doch das ist für Pia, die selbst von sich sagt, dass sie sich sehr schnell Texte merken kann, kein Problem. Viel Zeit zum Proben in Fulda wird die Fünftklässlerin neben der Schule sowieso nicht haben, so dass sie dafür ihre Osterferien nutzen muss. Nach der Probenzeit ist sie schließlich vom 3. Juni bis 14. August in Wechsel mit den anderen Darstellerinnen der jungen Päpstin in Fulda zu sehen.

Dann beginnt für Pias Familie eine stressige Zeit, da Pia regelmäßig nach Fulda gefahren werden muss. Doch für Pias großen Traum ist die Familie gern dazu bereit. Denn was Pia mit den 15 Euro, die sie pro Auftritt erhält, macht, weiß sie ganz genau: für die Schauspielschule sparen. Info: Ein Hinweis auf die Termine, an denen Pia Heidrich im Musical zu sehen ist, folgt in den nächsten Wochen.

Von Sascha Futh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.