Viel los am Wochenende am Ortsrand von Witzenhausen-Wendershausen

Erstmals: Kirschenliebhaber dürfen auf Versuchsanlage pflücken

Eine Frau reckt sich zu den über ihr an einem Zweig hängenden Süßkirschen
+
Herta Schaar und ihr Mann Herbert (im Hintergrund) waren zum Pflücken extra aus dem Hessisch Lichtenauer Stadtteil Küchen gekommen.

Gut besucht war die Süßkirschen-Versuchsanlage oberhalb des Witzenhäuser Stadtteils Wendershausen, wo man am Freitag und Samstag zum ersten Mal selbst die leckeren roten Früchte ernten und mit nach Hause nehmen konnte.

Die Verantwortlichen der Anlage bieten diese Möglichkeit an, weil der Wunsch dazu immer häufiger an sie herangetragen wurde.

Rund 70 Kirschenliebhaber kamen gleich am ersten Tag und wurden von Versuchstechnikerin Agata Stawinoga eingewiesen.

Wer selbst auf der Versuchsanlage in Wendershausen zum Preis von vier Euro pro Kilo Kirschen pflücken will, hat dazu noch bis voraussichtlich Ende Juli Gelegenheit. Aufgrund des zurzeit sehr wechselhaften Wetters besteht neben den regulären Zeiten (freitags von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr) auch die Möglichkeit, einen Termin für andere Tage unter Tel. 01 60 / 90 57 65 45 zu erfragen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.