1500 Euro Schaden

Falschfahrer auf der A44 unterwegs – Polizei sucht Zeugen

Warnschild Geisterfahrer Autobahn Symbolbild
+
(Symbolbild) Auf der A44 kam einem Eschweger ein Geisterfahrer entgegen.

Auf der A 44 Richtung Hessisch Lichtenau kommt einem Eschweger ein Falschfahrer entgegen. Er muss ausweichen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Eschwege – Auf der A 44 Richtung Hessisch Lichtenau war am Donnerstagabend ein Falschfahrer unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Das bemerkte ein 38-jähriger Eschweger, der gegen 23 Uhr von Bischhausen über die B7 und die Auffahrt 79 auf die A 44 fuhr. Dort soll ihm ein Falschfahrer in einem silbernen älteren BMW entgegengekommen sein – mit Kasseler Kennzeichen. Das Modell soll aus der 5er oder 7er Reihe stammen und Doppelscheinwerfer haben.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Eschweger ausweichen und streifte die Leitplanke. Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Falschfahrer soll kurz abgebremst haben, sei dann aber weitergefahren. jes

Hinweise an die Polizei in Eschwege: 05 65 1/92 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.