22-Jähriger wirft Böller gegen Autos

Werra-Meißner. In Eschwege wurde mindestens ein Fahrzeug in der Silvesternacht beschädigt.

„Es war durchwachsen“, bilanzierte ein Sprecher der Polizeidirektion Werra-Meißner in Eschwege am Neujahrstag auf Anfrage den Verlauf der Silvesternacht für die Polizei. Die Streifen in allen Teilen des Landkreises hätten regelmäßig Einsätze fahren müssen.

Vornehmlich seien Ruhestörungen angezeigt worden. Einen Schwerpunkt im Kreis gab es seiner Auskunft zufolge nicht. Erst gegen 5.30 Uhr sei es ruhiger geworden.

Bei den Vorkomnissen ragte ein Vorfall heraus: In Eschwege wurden auf der Brückenstraße kurz nach Mitternacht aus einer Gruppe heraus Böller auf Autos geworfen und dabei mindestens ein Fahrzeug beschädigt. Die Beamten ermittelten als vermeintlichen Verursacher schnell einen 22 Jahre alten Einheimischen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.