1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Glatteis: 34 Menschen nach Stürzen in Eschweger Krankenhaus behandelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Eisglatt war es am Montag (19.12.2022) auch in der Eschweger Innenstadt.
Eisglatt war es am Montag (19.12.2022) auch in der Eschweger Innenstadt. © Stück

In der Notaufnahme des Klinikums in Eschwege wurden Montag (19.12.22) 34 Patienten nach Stürzen auf Glatteis behandelt. Das berichtet der Chefarzt der Notaufnahme, Dr. Daniel Kersten.

Eschwege – Insgesamt wurden in der Zentralen Notaufnahme des Krankenhauses am Montag 50 Patienten ambulant chirurgisch behandelt. Mehr als zwei Drittel kamen nach Unfällen, die durch glatte Untergründe begründet waren.

Die Verletzungen waren dabei erheblich. Sieben Personen brachen sich das Handgelenk, drei erlitten Rippenbrüche. Dazu gab es acht weitere Menschen, die sich andere Frakturen zugezogen haben. Achtmal wurden Kopfverletzungen wie Platzwunden, Schädelprellungen oder Gehirnerschütterungen diagnostiziert. 15 Menschen wurden wegen Zerrungen und Prellungen behandelt. (Tobias Stück)

Auch interessant

Kommentare