Ortsdurchfahrt wird saniert

Ab Montag: Umfangreiche Arbeiten in Niederdünzebach

Ab Montag: Umfangreiche Arbeiten in Niederdünzebach. (Symbolbild)
+
Ab Montag: Umfangreiche Arbeiten in Niederdünzebach. (Symbolbild)

Die umfangreichen Arbeiten an der Ortsdurchfahrt des Eschweger Stadtteils Niederdünzebach beginnen am kommenden Montag, teilen Hessen Mobil und die Stadt Eschwege mit.

Niederdünzebach – Die L 3244 (Auer Straße in der Ortsdurchfahrt Niederdünzebach) weist einen schlechten Zustand auf: Risse, Schlaglöcher und Tragfähigkeitsschaden machen eine Fahrbahnerneuerung erforderlich.

Gleichzeitig werden im Auftrag der Stadt die Kanalleitungen sowie die Bord-, Gehweg- und Nebenanlagen erneuert. Für das Gemeinschaftsprojekt von Hessen Mobil, der Stadt Eschwege und den Stadtwerken Eschwege sind drei Bauabschnitte geplant, damit der örtliche Verkehr sichergestellt und die Belastung der Anlieger reduziert werden können.

Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und Baustellenarbeiter zu gewährleisten, seien Vollsperrungen erforderlich. Da sich die Bauzeit bis September 2022 über eine Winterperiode hinaus erstrecken werde, sei für den Zeitraum von voraussichtlich Dezember 2021 bis März 2022 eine Bauunterbrechung vorgesehen, sodass die Ortsdurchfahrt wieder befahren werden könne.

Der erste Bauabschnitt verläuft im Bereich der Kirche zwischen der Auer Straße und Am Bache (Flutbrücke), der zweite zwischen Auer Straße und Zu den Leuchtbergen und der dritte zwischen Am Bache (Flutbrücke) bis Ortsausgang in Richtung Aue. Die auszuführenden Bauarbeiten umfassen zunächst die Tiefbauarbeiten wie Kanalbau und Straßenabläufe, die von der Stadt Eschwege erledigt werden. Im Anschluss wird Hessen Mobil die Straße erneuern. Dabei werden die vorhandene Frostschutzschicht saniert, Rinnen und Entwässerungsanlagen erneuert sowie die Asphalttrag- und Deckschicht neu hergestellt.

Im Anschluss an die Bauarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Niederdünzebach werden in zwei weiteren Bauabschnitten die Strecke vom Ortsausgang Niederdünzebach bis zum Bioland-Hof in Richtung Aue und die freie Strecke der L 3244 zwischen dem Abzweig L 3330 und Niederdünzebach erneuert. Diese Arbeiten sollen in 2022 geschehen.

Die Umleitung aller Phasen der Vollsperrung erfolgt in beiden Richtungen vom Abzweig der L 3300/L 3244 nach Eschwege über die B 249 Grebendorf/Schwebda/Frieda/Wanfried über die L 3244 Wanfried/Aue nach Niederdünzebach. Der innerörtliche Verkehr wird weitgehend gewährleistet, so Hessen Mobil. Die Müllabfuhr im Bereich der Anliegergrundstücke wird voraussichtlich über gesonderte Stellplätze gewährleistet.  (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.