Arbeit abgebrochen

Hund greift Postbote an ‒ der kommt mit Bisswunde ins Krankenhaus

Ein Postbote in Eschwege im Werra-Meißner-Kreis wurde bei seiner Arbeit unvermittelt von einem Hund angefallen und gebissen.
+
Ein Postbote in Eschwege im Werra-Meißner-Kreis wurde bei seiner Arbeit unvermittelt von einem Hund angefallen und gebissen. (Symbolbild)

Ganz unvermittelt wird ein Postzusteller an seiner Arbeit gehindert. An einer Adresse attackiert ihn ein Hund und beißt ihm ins Bein. 

Eschwege – Weil ein 42-jähriger Postzusteller aus Eschwege im Werra-Meißner-Kreis am Mittwoch (14.07.2021) von einem Hund gebissen wurde, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Der Mann wollte auf dem Grundstück einer 27-Jährigen aus Eschwege gegen 13.45 Uhr die Post zustellen. Als er auf dem Weg zur Haustür war, kam ihm ein Mischlingshund entgegengelaufen und biss ihn ins Bein, noch bevor die 27-Jährige Hausbewohnerin eingreifen konnte.

Der 42-Jährige musste die Wunde im Krankenhaus versorgen lassen und zeigte den Vorfall wegen fahrlässiger Körperverletzung am späten Nachmittag bei der Polizei in Eschwege an. (mai)

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Hund in Eschwege einen Menschen angreift: Im vergangenen Jahr wurde ein 15-jähriger Junge mit einer blutigen Bisswunde in die Notaufnahme gebracht. Eine junge Frau aus Eschwege kämpft mehr als zwei Jahre nach der Beißattacke eines Jagdhundes immer noch um Schmerzensgeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.