Vermutlich gab es Zeugen

Auseinandersetzung zwischen Kindern in Eschwege: Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

+

Bei einem Streit zwischen Kindern ist es laut Polizei am Montagnachmittag in Eschwege zu Handgreiflichkeiten gekommen.

Ein 13-jähriges Mädchen soll einen achtjährigen Jungen getreten, geschlagen und in kniehohes Wasser geschubst haben. Die Auseinandersetzung fand im Bereich des Hospitalbrunnens in der Nähe eines Reitplatzes statt, heißt es im Polizeibericht. 

Das Mädchen soll von dem Achtjährigen Geld verlangt, sein Handy genommen, den Akku entnommen und ihm vor die Füße geworfen haben. Ein weiteres Mädchen und ein Junge haben den Vorfall vermutlich mitbekommen. 

Die Eltern des betroffenen Jungen haben Anzeige bei der Polizei erstattet. Es laufen Ermittlungen, unter anderem wegen Körperverletzung, so Polizeisprecher Alexander Först.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.