Am Brückentor in Eschwege

Auto geht bei Werkstattfahrt  in Flammen auf - Mitarbeiter kann sich gerade noch retten

+
Das Auto ging am Donnerstagnachmittag bei einer Probefahrt in Eschwege in Flammen auf. 

Während einer Werkstattfahrt ist ein Auto an der Straße Am Brückentor in Eschwege in Flammen aufgegangen. Der Werkstattmitarbeiter konnte sich gerade noch retten. 

Ein Autobrand in Eschwege an der Straße Vor dem Brückentor hat am Donnerstagnachmittag einen Einsatz der Eschweger Feuerwehr ausgelöst. Gegen 15.15 Uhr bemerkte ein Werkstattmitarbeiter bei der Probefahrt mit einem geländegängigen Auto eine Brandentwicklung im Motorraum. 

Rechtzeitig konnte sich der Fahrer aus dem Wagen retten und die Feuerwehr alarmieren, die kurze Zeit später eintraf, um das brennende Fahrzeug zu löschen. Während der Löscharbeiten wurde die Straße gesperrt. 

Brandursache ist noch unklar

Danach beseitigten die Einsatzkräfte die Öl-Spur, die das Auto vor dem Brandausbruch verursacht hatte. Die Brandursache ist bisher unklar. (ce)    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.