Zwölf- und 14-Jährige ergreifen die Flucht

Am Bahnhof Eschwege: Unbekannter zeigt zwei Mädchen sein erigiertes Glied

+

Sein nacktes Glied soll ein Unbekannter zwei Mädchen im Alter von zwölf und 14 Jahren in der Nähe des Stadtbahnhofs Eschwege gezeigt haben. Das teilt die Polizei mit.

So waren die beiden Minderjährigen am Samstagabend gegen 20 Uhr zu Fuß in Richtung Schützengraben unterwegs. Dort wurden sie von dem Unbekannten aus einem schwarzen Kleinwagen heraus angesprochen und nach dem Weg gefragt.

Die Mädchen stellten fest, dass der Unbekannte am Unterkörper unbekleidet im Wagen saß und, so die Polizei, "an seinem erigierten Glied manipulierte".  Die Mädchen ergriffen sofort die Flucht. Der schwarze Kleinwagen fuhr in Richtung des Bahnhofs davon.

Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt: etwa 40 Jahre alt, südeuropäische Erscheinung, ausländischer Akzent, kurze Haare, schwarze Jacke.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 05651/9250.

Aus dem Ressort: Zwei jugendliche Kradfahrer bei Kollision in Witzenhausen leicht verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.