11.000 Euro Schaden

Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall in Eschwege widersetzt sich der Polizei

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.
+
Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall in Eschwege widersetzt sich der Polizei

Bei einem Unfall am späten Sonntagabend in Eschwege wurde der betrunkene Unfallverursacher leicht verletzt, es entstand ein Schaden von 11 000 Euro.

Eschwege – Bei einem Unfall am späten Sonntagabend wurde der betrunkene Unfallverursacher leicht verletzt, es entstand ein Schaden von 11 000 Euro.

Wie die Polizei schildert, war der 25-jährige Berkataler mit seinem Auto in der Eschweger Elsa-Brändström-Straße unterwegs, als er auf Höhe des Krankenhauses auf der linken Straßenseite gegen einen geparkten Kia prallte. Durch die Wucht entstand eine Kettenreaktion, mehrere geparkte Autos prallten gegeneinander.

Durch den Lärm wurden Passanten aufmerksam, die den Autofahrer, der flüchten wollte, bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. Einem Alkoholtest der Beamten widersetzte er sich. Zudem wollte nicht freiwillig mit den Polizisten mitgehen, woraufhin sie ihm Handschellen anlegen wollten. Er riss sich los, wollte wieder flüchten. Die Beamten konnten ihn dann aber überwältigen. Er wurde gefesselt und ihm wurde für einen Alkoholtest Blut abgenommen. (jes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.