1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Bundespolizeiorchester Hannover spielt 67. Wohltätigkeitskonzert in Eschwege

Erstellt:

Kommentare

Sorgte für Begeisterung: Die Sängerin Darin Erb, die aktuell auch eine Ausbildung zur Polizeimeisterin macht.
Sorgte für Begeisterung: Die Sängerin Darin Erb, die aktuell auch eine Ausbildung zur Polizeimeisterin macht. © Anna Schellhase

Musikalische Höhepunkte aus verschiedenen Genres erwarteten die Besucher des 67. Konzerts, das das Bundespolizeiorchester Hannover in Eschwege gab. Der Erlös der 528 Karten kommt bedürftigen Familien in Eschwege zugute.

Eschwege – „Eine gute alte Tradition, auf die die Eschweger hinfiebern, weil es einfach zum Advent dazugehört“, sagte Bürgermeister Alexander Heppe am Samstagabend (10. Dezember). Denn endlich war es wieder soweit: Zur Weihnachtszeit fand das 67. Wohltätigkeitskonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover in der Eschweger Stadthalle statt. „In einer Stadt, die Musik so sehr liebt, haben sie eine richtige Fangemeinde“, so Heppe weiter.

Auch dieses Jahr hat das Orchester dem Publikum wieder ein vielfältiges Programm mitgebracht. Unter der Leitung von Matthias Höfert starteten die Musikerinnen und Musiker mit dem Fliegermarsch und dem Konzertwalzer „Märchen aus dem Orient“ gleich flott und versprachen einen amüsanten Abend. Moderator Jörg Wassenberg führte das Publikum durch die einzelnen Nummern.

Vom Musical „The Greatest Showman“ bis hin zu Queens „Bohemian Rhapsody“

Aus dem mehrfach ausgezeichneten Musicalfilm „The Greatest Showman“, der sich um das Leben des Zirkuserfinders P.T. Barnum dreht, gab das Orchester gleich drei Stücke zum Besten: Angefangen mit einem Exposé aus mehreren Songs und dem Lied „A Million Dreams“ bis zu der gefühlvollen Ballade „Never Enough“.

Sollte jemand schon mal gedacht haben, dass Rockmusik der Achtziger nun so gar nicht zu einem Orchester passt, wurde er nun eines Besseren belehrt. Denn mit Van Halens „Jump“, „The Final Countdown“, dem Queen-Meisterwerk „Bohemian Rhapsody“ und „Rock You Like A Hurricane“ von den Scorpions kam ordentlich Stimmung in der Stadthalle auf.

Vielfältiges Programm: Die Musiker präsentierten unter anderem Stücke aus dem mehrfach ausgezeichneten Musicalfilm „The Greatest Showman“.
Vielfältiges Programm: Die Musiker präsentierten unter anderem Stücke aus dem mehrfach ausgezeichneten Musicalfilm „The Greatest Showman“. © Anna Schellhase

Mit einem ABBA-Medley und dem Song „Satellite“ von Lena Meyer-Landruth waren auch rhythmische Popnummern mit dabei, die das Publikum heiter stimmten. Den Song, mit dem Lena 2010 den Eurovision Songcontest gewann, performte das Orchester übrigens schon live zusammen mit Lena bei TV-Showmaster Stefan Raabs Autoball-WM, wie Jörg Wassenberg erzählte. Natürlich war auch, wie es sich für ein Konzert in der Adventszeit gehört, ein Stück aus verschiedenen Weihnachtsliedern vertreten.

Als Gesangssolistin begeisterte Darin Erb das Eschweger Publikum. Erb macht gerade selbst eine Ausbildung zur Polizeimeisterin im Eschweger Ausbildungszentrum der Bundespolizei. „Gestern war sie tatsächlich noch in der Zwischenprüfung und heute steht sie auf der großen Bühne“, lobte Polizeioberrat Benjamin Liehr.

Erlös kommt bedürftigen Familien in Eschwege zugute

„Es war immer ein Traum von mir, Polizistin zu werden“, sagte die junge Anwärterin. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme sang sie mit viel Gefühl, aber auch sehr kraftvoll. Darin Erb veröffentlichte sogar bereits eine eigene Single.

Auch die anderen Solisten ernteten großen Applaus. Lucas Hein an der E-Gitarre und Lennart Schmidt an den Drums überzeugten vor allem während der Rock-Stücke mit beeindruckenden Solo-Nummern.

Wie jedes Jahr, geht der Erlös des Kartenverkaufs an bedürftige Eschweger Familien. Insgesamt konnten 528 Karten verkauft werden. Für die vielen Besucher war das 67. Wohltätigkeitskonzert in der Stadthalle sicherlich „wieder einmal das erhoffte musikalische Feuerwerk“, wie es Polizeioberrat Liehr auf den Punkt brachte.

Von Anna Schellhase

Auch interessant

Kommentare