Coronavirus

„Spaziergang“: Corona-Protest in Eschwege am Montag verlief ruhig

Am Stad/Ecke Forstgasse kam es zu ersten verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern und der Polizei.
+
Am Stad/Ecke Forstgasse kam es im Dezember zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern und der Polizei.

Ein Polizeisprecher meldet keine größeren Regelverstöße beim sogenannten „Corona-Spaziergang“ in Eschwege. Der Prostestmarsch am Montag war wieder nicht angemeldet.

Eschwege – Erneut haben sich am Montagabend Menschen in Eschwege zu einem sogenannten „Coronaspaziergang“ versammelt. Laut Polizeisprecher Alexander Först kam es bei dem von der Polizei begleiteten Protest zu keinen Auseinandersetzungen oder größeren Verstößen unter den Teilnehmenden.

Seit Wochen formieren sich vermutlich Gegner der Coronamaßnahmen regelmäßig montags in Eschwege und anderen Städten bundesweit. Eine konkrete Forderung oder Kundgebung gab es auch am Montag in Eschwege nicht – auch keine Anmeldung.

Die Polizei schätzt, dass zur Spitzenzeit rund 250 Menschen durch die Eschweger Innenstadt marschiert sind. Der Protest begann gegen 18 Uhr auf dem Marktplatz, führte unter anderem über den Stad, durch die Neustadt und endete gegen 20 Uhr. Zum Teil hätten sich die Menschen laut Först Abstände eingehalten.

Statt in einem großen formierten Zug seien die meisten in Kleingruppen unterwegs gewesen. Das mache es schwierig für die Einsatzkräfte herauszudifferenzieren, wer gegebenenfalls zusammengehört und sich in dieser Gruppengröße bewegen darf – und wer nicht. „Wir behalten diese Märsche im Blick und halten uns bereit, um reagieren zu können“, sagt der Polizeisprecher mit Blick darauf, dass diese Proteste in anderen Städten weniger friedlich ablaufen.  jes

Wir berichteten schon im Dezember über diese Proteste, die seit dem regelmäßig montags stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.