Ausnüchterung im Krankenhaus

Betrunkener in Unterhose schlägt in Eschwege auf Polizeiauto ein

+
In Eschwege hat ein Betrunkene auf einen Streifenwagen der Polizei eingeschlagen.

Ein Betrunkener hat in der Nacht zu Sonntag in Eschwege auf einen Streifenwagen der Polizei eingeschlagen. Dabei war er nur mit einer Unterhose bekleidet, so die Polizei.

Die Beamten bekamen gegen 0.30 Uhr den Hinweis auf eine Schlägerei vor der Gaststätte „Zille“.

Als sie vor Ort eintrafen, hatte sich die Lage bereits beruhigt. Sie wollten die Situation klären, als der Mann in Unterhose auf die Polizisten zu kam und auf das Einsatzfahrzeug einschlug. Am Wagen entstand kein Schaden. Der Mann wurde zur Ausnüchterung ins Krankenhaus gebracht und musste die Nacht über da bleiben.

Hinweise zur Schlägerei: Polizei Eschwege unter Tel. 0 56 51/92 50

Karte: Hier geschah die Schlägerei

Lesen Sie auch: Betrunkener brach in Kasseler Imbiss ein und bereitete sich Döner zu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.