Eschwege: Exhibitionist belästigt zwei junge Mädchen

Eschwege. Die Polizei in Eschwege sucht einen Exhibitionisten, der am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr zwei junge Mädchen sexuell belästigt haben soll.

Nach Angaben der Polizei hatten die Mädchen einen Fahrradfahrer auf einem Feldweg vom Westring in Eschwege nach Oberhone bemerkt, der seinen Penis zeigte und masturbierte.

Der Mann kam nach Angaben der Mädchen auf einem hellgrauen Fahrrad aus Richtung Meißnerring. Nachdem sie ihn einen Moment aus den Augen verloren hatten, habe er plötzlich mit heruntergelassener Hose neben einem Baum gestanden und seinen erigierten Penis in der Hand gehalten. Bei dem Exhibitionisten handelt es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann. Er ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter große und trägt schwarzes kurz geschorenes Haar. Er war zum Tattzeitpunkt mit einer hellblauen Jeans und einer schwarzen T-Shirt-Jacke bekleidet.

Ein ähnlicher Vorfall soll sich bereits am Freitag vor zwei Wochen (13. Februar) ereignet haben. Ebenfalls auf dem Feldweg vom Heuberg nach Oberhohne wurde ein Mann gesehen, der auf einer Bank saß und sich befriedigte. Auch dieser Unbekannte soll mit einem Fahrrad (eventuell Mountainbike) unterwegs gewesen sein. Der Täter soll Anfang 20 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. (alh) Hinweise: Polizei Eschwege, 0 56 51/92 50.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.