1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Nach vier Jahren Pause wieder Brauereifest in Eschwege

Erstellt:

Kommentare

Frühjahrskonzert vom Spielmannszug beim Brauereifest in Eschwege.
Frühjahrskonzert vom Spielmannszug beim Brauereifest in Eschwege. © marius gogolla

Grill-Experten, frisch gezapftes Bier und Livemusik in Eschwege: Nach vier Jahren Pause fand am Wochenende das Brauereifest statt.

Eschwege – Nach vier Jahren Pause wurde in Eschwege wieder gefeiert. Am Wochenende (21. und 22. Mai) fand das Brauereifest auf dem Hof der Klosterbrauerei in Eschwege statt. Zum Frühjahrskonzert der Spielmannszüge kamen mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher in die Klosterstraße, um das Spektakel bei frisch gezapftem Bier und kulinarischen Spezialitäten mitzuerleben.

Das Brauereifest begann Samstagmittag mit einem BBQ-Bloggertreffen (ein Blog ist ein öffentliches Internettagebuch; BBQ ist die Abkürzung für das englische Wort für Grillen). Dabei gab es verschiedenen Speisen und Informationen rund um Kulinarik und Grillen. Die Bandbreite an Gegrilltem konnte von den Besuchern probiert werden und stieß auf großes Interesse. „Das hat den Charakter eines Streetfood-Festivals“, zeigt sich Tanja Beck begeistert, die für das Marketing der Eschweger Klosterbrauerei zuständig ist. Bei solchen Festivals werden kleine, häufig internationale Mahlzeiten aus Imbisswagen verkauft.

Brauereifest in Eschwege: Frisches Bier und Grill-Experten

„Wir freuen uns, dass die Besucher des Brauereifestes eine große Auswahl an Barbecue-Spezialitäten probieren können.“ Zu Beginn des Festes fanden sich viele Interessierte an den Ständen ein und unterhielten sich über die Kunst des Grillens. Neben den ausgefallenen Speisen durfte die nordhessische hausgemachte Bratwurst nicht fehlen.

Ein Novum ereignete sich ab 15:30 Uhr im Innenhof der Brauerei. Das Frühjahrskonzert der Eschweger Musik- und Spielmannszüge fand erstmals auf dem Brauereifest statt. Sechs Spielmannszüge musizierten vor zirka 1.500 Zuschauern. Nacheinander zogen sie durch die Menschenmengen, um anschließend vor einer im Innenhof aufgestellten Bühne ihre Ständchen zu geben. „Wir sind stolz, das Frühjahrskonzert auszurichten“, so Tanja Beck. „Die Musik der Spielmannszüge passt perfekt zum Brauereifest.“

Die fast zwei Stunden erklingenden Trompeten, Posaunen und Trommeln weckten unter den Besuchern bereits die Vorfreude auf das kommende Johannisfest in Eschwege.

Eschwege: nach vier Jahren Pause wieder Brauereifest

Am Abend legte DJ Ben E ab 20 Uhr Musik auf und präsentierte dem Publikum einen guten Mix aus Liedern, sodass die Disco-Party zu einem vollen Erfolg wurde. Neben Klassikern aus den 80er und 90er Jahren wurden viele moderne Songs gespielt. Die Feier in dem sehr gut gefüllten Innenhof der Brauerei ging bis spät in die Nacht.

Am Sonntag startete das Brauereifest um 11 Uhr mit musikalischer Begleitung der Blechbuben, die auf den Fassanstich des Eschweger Hellen einstimmten. Erstmalig konnte hier die jüngste Bierspezialität aus dem Hause der Eschweger Klosterbrauerei vom Fass verköstigt werden. Ebenfalls konnten Interessierte bei einer Tour hinter die Kulissen der Brauerei blicken und erhielten Informationen rund um das Bierbrauen. Für die jüngsten Besucher wurden Hüpfburgen zum Spielen und Springen aufgestellt.

An beiden Festtagen war der AKE-Bulli mit dem Promo-Team und einer Selfie-Fotobox auf dem Hof. Dort konnten sich die Gäste fotografieren lassen und das Bild als Erinnerung direkt mitnehmen. An weiteren Ständen gab es Geschenkartikel und Spirituosen aus dem Werra-Meißner-Kreis.

Auch interessant

Kommentare