45-Jähriger schlug Duo in die Flucht

Zwei junge Männer wollten Passanten in Eschwege ausrauben

+
Versuchte Raub: Zwei Männer haben versucht einen 45-Jährigen zu bestehlen. 

In einem Fall von versuchter räuberischer Erpressung ermittelt die Polizei in Eschwege. Demnach sollen zwei junge Männer versucht haben, einen 45-Jährigen in Eschwege auszurauben.

Der Vorfall soll sich gegen 19 Uhr kurz  im Schlosspark vor dem Ausgang zum Tegut-Markt ereignet haben, teilt Polizeisprecher Jörg Künstler mit.

Gegenüber der Polizei sagte der Leverkusener aus, dass sich die beiden Männer drohend vor ihm aufgebaut und seine Wertsachen gefordert hätten. „Daraufhin trat der 45-Jährige einen der beiden Männer zwischen die Beine, worauf der zweite Täter sofort die Flucht ergriff, der zweite Täter kurz darauf hinterher humpelte“, so Künstler.

Laut dem Leverkusener hatten beide Männer kurze, glatte, schwarze Haare und einen „südländischen Typ“, sie seien 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß gewesen. Der eine habe einen Oberlippenbart gehabt, akzentfrei Deutsch gesprochen und ein weißes T-Shirt, eine blaue Jeans und eine schmale, goldene Halskette getragen. Der zweite soll mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Stoffhose bekleidet gewesen sein, sowie einen silbernen Ohrring links getragen haben. Eine Fahndung im Schlosspark und Stadtgebiet verlief negativ.

Hinweise: Polizei Eschwege, Tel. 05651/9250

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.