1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Eschweger Stadtwerke geben neun Tipps, wie man Gas einsparen kann

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Um den Energieverbrauch zu senken hilft es, die Heizkörper mit modernen Thermostatventilen nachzurüsten. Am effizientesten sind programmierbare Thermostate.
Um den Energieverbrauch zu senken hilft es, die Heizkörper mit modernen Thermostatventilen nachzurüsten. Am effizientesten sind programmierbare Thermostate. © Erwin Wodicka

Die Verbraucher sind aufgefordert, Gas einzusparen, um die Gasspeicher nicht zu überlasten. Die Stadtwerke Eschwege geben neun Tipps, wie man zu Hause sparen kann.

Eschwege – Volle Gasspeicher sind Voraussetzung, um ohne Gasabschaltungen durch den Winter zu kommen. Das Ziel der Bundesregierung, am 1. November einen Füllstand von 95 Prozent vorzuweisen, wurde laut Aggregated Gas Storage Inventory bereits am 13. Oktober erreicht.

Mit 100 Prozent liegt der Speicherstand am gestrigen Freitag rund zehn Prozentpunkte über dem Mittel der vergangenen fünf Jahre (EU-weit sind die Speicher zu 95,4 Prozent gefüllt). Vergleicht man nur mit dem Jahr 2021, so ist der Füllstand aktuell höher als um die gleiche Zeit vor einem Jahr. Am 1. Februar 2023 sollen die Speicher laut Berechnungen immer noch zu 40 Prozent gefüllt sein. Würde der komplette Gasverbrauch Deutschlands aus den Vorräten gespeist, so würden diese ab jetzt grob geschätzt etwa 67 Tage reichen – vorausgesetzt, der Verbrauch wäre ähnlich wie in den Vorjahren. Deswegen sind die Verbraucher aufgefordert, Gas einzusparen. Die Stadtwerke Eschwege geben neun Tipps, wie das funktionieren könnte:

(Tobias Stück)

Auch interessant

Kommentare