Polizei nimmt zwei Männer fest

Open Flair: Zwei Frauen auf Festivalgelände sexuell genötigt

+
Suche nach illegalen Einwanderern

Eschwege. Gleich mehrere Straftaten haben sich seit dem Beginn des Open Flairs in Eschwege auf dem Festivalgelände ereignet. Das teilte die Polizei nun mit.

• Ein Vorfall der sexuellen Nötigung  soll sich laut Polizeiangaben am Donnerstagabend auf dem Verbindungsweg zwischen der Poststraße und der Bundesstraße 249 ereignet haben. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, lagen dort gegen 21.55 Uhr zwei Frauen im Alter von 26 und 27 Jahren auf einer Wiese, um sich auszuruhen. Plötzlich seien zwei Männer aufgetaucht, die sich zwischen und neben die Frauen gelegt und sie gegen ihren Willen geküsst hätten. Zusätzlich sei versucht worden, einer der Frauen in die Hose zu fassen. Nur durch heftige Gegenwehr sei es den Frauen gelungen, sich zu befreien. Die Männer wurden kurz darauf von der Polizei festgenommen. Es handelt sich laut einer Mitteilung um einen 21-jährigen sowie einen 22-jährigen Syrer. Die Ermittlungen dauern an.

• Wegen versuchten Diebstahls  ist am Donnerstagabend ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Meinhard von der Polizei festgenommen worden. Er hatte gegen 21 Uhr durch sogenanntes „Antanzen“ versucht, einem 27-Jährigen aus Ludwigsau die Geldbörse zu stehlen.

• Insgesamt sind laut Angaben der Polizei bislang zwei Delikte der Körperverletzung zur Anzeige gebracht sowie acht Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz  eingeleitet worden.

Vermisster aufgegriffen: Weiterhin wurde ein 17-jähriger afghanischer Jugendlicher von der Polizei in Gewahrsam genommen. Laut Auskunft eines Sprechers der Beamten sei der 17-Jährige in einer Jugendhilfeeinrichtung in Thüringen untergebracht, dort aber seit drei Monaten vermisst gewesen. Die zuständige Betreuerin wurde von der Polizei informiert. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.