1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Streit auf Radweg in Frieda endet mit Messerstecherei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daria Neu

Kommentare

Auf einem Radweg in Frieda kam es zu einem Streit, der in einer Messerstecherei endete. (Symboldbild)
Auf einem Radweg in Frieda kam es zu einem Streit, der in einer Messerstecherei endete. (Symboldbild) © Pixabay

Drei Männer sind am Montagnachmittag am Radweg in Frieda in ein Streit geraten, das mit einer Messerstecherei geendet hat.

Laut Polizei zog einer der drei Männer im Verlauf des Streits ein Messer und stach einem 32-Jährigen aus Kassel damit unvermittelt mehrfach in den Oberschenkel. 

Zwei der Männer flohen mit einem schwarzen VW Polo in eine unbekannte Richtung. Das Opfer wurde von Passanten auf dem Radweg gefunden, zunächst ins Klinikum Werra-Meißner gebracht, später ins Klinikum nach Göttingen verlegt. Lebensgefahr besteht nicht. 

Der Tatverdacht richtet sich nach Angaben der Polizei gegen einen 22-Jährigen aus dem Wehretal und einen 21-Jährigen aus Eschwege. Noch am selben Abend wurden diese vor der Wohnung des 22-Jährigen festgenommen. Die Ermittlungen dauern noch an. 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion