1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Gegen Mann aus Hessisch Lichtenau wird in sieben Fällen ermittelt

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Polizeiauto mit Blaulicht
Gegen einen Mann aus Hessisch Lichtenau ermittelt die Polizei wegen sieben Vergehen beziehungsweise Straftaten. © HNA/Archiv

Bei einer Verkehrskontrolle in Eschwege ging der Polizei am Donnerstagvormittag ein 43-jähriger Mann aus Hessisch Lichtenau ins Netz, der danach eine ganze Palette von Ermittlungen kassierte.

Eschwege – Eine bunte Palette von strafrechtlichen Ermittlungen erwarten jetzt einen 43-jährigen Mann aus Hessisch Lichtenau. Den hatte die Polizei am Donnerstagvormittag an der Reichensächser Straße in Eschwege mit seinem Ford Ka angehalten und bei der Kontrolle gleich eine ganze Latte an Vergehen festgestellt. Das Fahrzeug war nicht zugelassen, dementsprechend auch nicht pflichtversichert.

Die Kennzeichen waren für ein anderes Fahrzeug ausgegeben, der Zulassungsstempel war gestohlen, die Polizei konnte sie einen Kennzeichen-Diebstahl aus dem Februar dieses Jahres zuordnen und ermittelt nun, ob der 43-Jährige hier als Täter infrage kommt. Außerdem war der Mann nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins, dieser war ihm bereits entzogen worden.

Doch damit noch nicht genug, der Mann stand auch unter Drogeneinfluss, als er am Donnerstag kontrolliert wurde. Eine von der Polizei angeordnete Blutuntersuchung ergab, dass der Mann Amphetamine und Marihuana konsumiert hatte. (Stefanie Salzmann)

Auch interessant

Kommentare