1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

GSS und FWS von Kultusminister Lorz als MINT-freundlich ausgezeichnet

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Entdeckendes Lernen in einer anregenden Lernumgebung wird an der Geschwister-Scholl-Schule möglich gemacht.
Entdeckendes Lernen in einer anregenden Lernumgebung wird an der Geschwister-Scholl-Schule möglich gemacht. © Anja Wagner

Die Friedrich-Wilhelm-Schule (Gymnasium) und die Geschwister-Scholl-Schule (Grundschule) aus Eschwege wurden von Kultusminister Lorz erneut zu MINT-freundlichen Schulen ernannt.

Eschwege – Zwei Eschweger Schulen wurden jetzt als MINT-freundlich ausgezeichnet. Die Geschwister-Scholl- Grundschule (GSS) und das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium (FWS) dürfen sich weitere drei Jahre mit dem Titel schmücken.

Für die Auszeichnung müssen die „MINT-freundlichen Schulen“ einen anspruchsvollen Bewerbungsprozess durchlaufen, in dem sie auf der Basis eines bundesweit einheitlichen Kriterienkataloges von Fachleuten streng bewertet werden. Sie sollen zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, naturwissenschaftliche Projekte didaktisch und pädagogisch durchdacht in den Schulalltag einzubinden. Kultusminister Alexander Lorz gratulierte den Schulen: „Je eher wir Kinder und Jugendliche für die Zusammenhänge begeistern, die sie umgeben, desto früher legen wir den Grundstein für ihren späteren beruflichen Erfolg.“

Geschwister-Scholl-Schule

Die Geschwister-Scholl-Schule wurde inzwischen schon zum dritten Mal in Folge seit 2016 für ihre Schwerpunktsetzung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet. Das MINT-Konzept überzeugte die Jury insbesondere durch die Verankerung von MINT-Themen im Schulcurriculum und die MINT-spezifischen Räume, wie den Forscherraum oder den Modelleisenbahnraum. Diese können die Schüler regelmäßig in Arbeitsgemeinschaften oder im Sachunterricht nutzen. Entdeckendes Lernen in einer anregenden Lernumgebung wird dadurch möglich gemacht.

Außerschulischer Lernort: Das Schülerforschungszentrum Nordhessen war mit dem MINT-Van kurz vor den Sommerferien zu Besuch an der Geschwister-Scholl-Schule in Eschwege. Die Studenten begeisterten die Kinder mit acht verschiedenen Stationen zum Experimentieren auf dem Schulhof.
Außerschulischer Lernort: Das Schülerforschungszentrum Nordhessen war mit dem MINT-Van kurz vor den Sommerferien zu Besuch an der Geschwister-Scholl-Schule in Eschwege. Die Studenten begeisterten die Kinder mit acht verschiedenen Stationen zum Experimentieren auf dem Schulhof. © Anja Wagner

Das Engagement des Kollegiums, welches sich regelmäßig fortbildet, ist ebenso Baustein des MINT-Konzepts wie das Projekt „Sprachförderung durch forschendes Lernen im Sach- und Mathematikunterricht“. Für dieses Projekt erhält die Schule auf Antrag eine Sonderzuweisung von je einer zusätzlichen Unterrichtsstunde pro Klasse. Bereits im Frühjahr wurde die Geschwister-Scholl-Schule für ihr Engagement im Bereich Naturwissenschaften als „Haus der kleinen Forscher“ geehrt – zum vierten Mal in Folge.

Friedrich-Wilhelm-Schule

Die FWS startet nach Auskunft der zuständigen Lehrerin Luise Ammer in diesem Schuljahr mit vielen neuen Projekten. So sind in Zukunft in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 flächendeckend Forscherklassen etabliert.

Unser Foto zeigt die Forscherklassen der FWS bei der diesjährigen MINT-Messe in Witzenhausen.
Unser Foto zeigt die Forscherklassen der FWS bei der diesjährigen MINT-Messe in Witzenhausen. © Sarah Reiß

Jeder Jahrgang arbeitet mit anderem Schwerpunkt im MINT-Bereich: Die Klasse 5 erlernt die Arbeitsweisen im MINT-Bereich, in der Klasse 6 sind die Schwerpunkte Biologie und Informatik, die Klasse 7 beschäftigt sich mit Chemie, Kosmetik und Pharmazie und in der Klasse 8 stehen Physik und Technik auf dem Programm. Das MINT-Profil an der FWS wird anschließend im Wahlpflichtunterricht Naturwissenschaft in den Klassen 9 und 10 weitergeführt. Dieses Konzept wirkt erfolgreich: Die Begeisterung der Schüler für das MINT-Profil ist nach wie vor groß, es gibt sehr viele Anmeldungen in der Jahrgangsstufe 5.

Auch interessant

Kommentare