1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Herrlicher Anblick: Ein Meer aus Sonnenblumen am Leuchtberg

Erstellt:

Kommentare

Wer zurzeit seinen Spaziergang an den Fuß des Leuchtberges verlegt oder eine Radtour Richtung Wanfried macht, erfreut sich unterhalb des Leuchtberges an einem Meer von Sonnenblumen.
Wer zurzeit seinen Spaziergang an den Fuß des Leuchtberges verlegt oder eine Radtour Richtung Wanfried macht, erfreut sich unterhalb des Leuchtberges an einem Meer von Sonnenblumen.  © Furchert, Siegfried

Wer zurzeit seinen Spaziergang an den Fuß des Leuchtberges verlegt oder eine Radtour Richtung Wanfried macht, erfreut sich unterhalb des Leuchtberges an einem Meer von Sonnenblumen.

Niederdünzebach - Von heimischen Landwirten angebaut, die die zu erwartende Ernte der Kerne an die Ölproduzenten weitergeben werden, die das so begehrte Sonnenblumenöl herstellen. Die Sonnenblume wurde 1552 von spanischen Seefahrern aus Amerika nach Europa gebracht.

Erst als Zierpflanze, seit dem 19. Jahrhundert werden die Kerne zur Ölherstellung genutzt, aber auch in der Medizin und Pharmazie eingesetzt. Eine Eigenart der Sonnenblume, die vom Juni/Juli bis in den September wächst: Ihr Blütenkörper wendet sich immer dem Sonnenlicht zu.  sf Foto: Siegfried Furchert

Auch interessant

Kommentare