Hitze schafft Mensch und Technik: Feueralarm ging los

Feueralarm: Fehlalarm in der Schlossgalerie in Eschwege. Foto: WR

Eschwege. Die tropischen Temperaturen machen nicht nur den Menschen, sondern anscheinend auch der Technik zu schaffen. Am Samstagnachmittag löste die Brandmeldeanlage in der Eschweger Schlossgalerie Alarm aus – nur das Feuer fehlte.

Zeugen berichteten, dass die Verkäufer irritiert waren, aber gelassen und freundlich gemeinsam mit den Kunden warteten, bis die Feuerwehr alles überprüft hatte. Vermutlich hatte die große Hitze den Fehlalarm ausgelöst.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt weiterhin vor großer Hitze, vor allem aber vor teils heftigen Gewittern, die ab Nachmittag auch über Teile Hessens hinweg ziehen. An manchen Orten könne es zu heftigen, orkanartigen Unwettern mit Böen, Hagel und Starkregen kommen. Sogar vereinzelte Tornados könnten nicht ausgeschlossen werden, heißt es auf der DWD-Webseite. Und was die nächsten Tage angeht: Laut DWD ist weiterhin mit starker bis extremer Wärmebelastung zu rechnen. (kbr/dir)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.