Schlägerei in der Mausefalle: 22-Jähriger landet auf der Intensivstation

Eschwege. Bei einer Schlägerei in der Eschweger Diskothek Mausefalle wurde ein 22-Jähriger so schwer verletzt, dass er auf die Intensivstation gebracht werden musste.

Laut Polizei kam es in der Nacht zu Samstag gegen 2.50 Uhr im Toilettenbereich der Diskothek zu der körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf und einem 22-jährigen aus dem niedersächsischen Laatzen. Der 21-Jährige schubste den 22-Jährigen gegen eine Wand, worauf dieser zusammensackte und zu Boden ging. 

Anschließend trat der Bad Sooden-Allendörfer dem am Boden liegenden noch mit dem Fuß gegen den Kopf. Durch diesen Tritt zog sich der 22-Jährige schwere Kopfverletzungen zu, sodass er auf die Intensivstation des Klinikums Werra-Meißner in Eschwege eingeliefert werden musste. Lebensgefahr bestehe laut den Beamten nicht. 

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 05651/9250.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.