1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Jazzclub stellt neues Jahresprogramm vor

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Jetzt ein Trio: Berlin 21 hat sich verkleinert und tritt am 9. Oktober beim Jazzclub Eschwege auf.
Jetzt ein Trio: Berlin 21 hat sich verkleinert und tritt am 9. Oktober beim Jazzclub Eschwege auf. © BERLIN21

Jeden Monat gibt es mindestens eine Kombo auf der Bühne des E-Werks

Eschwege – Im September startet das neue Jahresprogramm des Jazzclub Eschwege.

Jeden Monat gibt es mindestens ein Konzert im Eschweger E-Werk. Der Überblick:

September

Am 24. gastiert Toughest Tenors in Eschwege. Das Berliner Jazzquintett, angeführt von den beiden Tenorsaxofonisten Bernd Suchland und Patrick Braun, spielt längst vergessene Stücke in der Tradition der legendären Two-Tenor-Formationen.

Oktober

Zunächst kommen am 9. Oktober Berlin 21 zum Jazzclub. Inzwischen als Piano-Bass-Schlagzeug-Trio. Es werden ausschließlich Kompositionen der Bandmusiker gespielt, die allen Spaß machen und es werden viele unterschiedliche Musikstile gemixt, damit ja nicht Langeweile aufkommen kann. Groove und Swing sind wichtiger als intellektuelles Gefrickel.

Am 21. Oktober ist Jazzica zu Gast. Die fünfköpfige Formation steht für ein abwechslungsreiches, eingängiges Repertoire, angefangen von kraftvollen Souljazzstücken über chillige Bossa-Nova-Standards bis hin zu romantischen Balladen.

November

Rund 20 Jahre hat Roberto Bossard gebraucht, um nach Auflösung seiner ersten „Group“ den Faden wieder aufzunehmen. Am 4. November kommt er ins E-Werk. Fünf versierte, hochkarätige Musiker setzen Bossard Kompositionen schlicht, prall gefüllt mit Musikalität und Kreativität und mit viel Schwung in die Tat um.

Am 19. November tritt das Tim-Scheer-Quartett auf. „Bluff“ ist das Projekt vier junger Jazzmusiker mit Ankerpunkt Hamburg. Das Quartett folgt eigenen Inspirationen, angelehnt an zeitgenössischen Jazz.

Dezember

Die XYJazZ-Bigband der Uni Göttingen kommt am 10. Dezember. Auch in diesem Jahr wird Hanna Carlson wieder gemeinsam mit der Universitätsbigband Göttingen bekannte Weihnachtslieder in verschiedenen Bearbeitungen zu Gehör bringen.

Februar

Das Roland-Danyi-Quartett kommt zusammen mit Bernd Düring. Von Ungarn aus ging Danyi nach Deutschland und wurde 2004 Klarinettist und Saxofonist beim Orchester Danubius. Bernd Düring ist seinem betont lyrischen Pianospiel fester Bestandteil der Jazz Szene in Westfalen.

März

„Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ - Dieses abenteuerliche und auch schon historische Album steht im Zentrum der diesjährigen Tour des Rick Hollander Quartetts, das am 3. März auftritt.

April

Gregor Kilian ist ein alter Bekannter in Eschwege. Am 28. April bringt er seine All Stars mit. Der Jazzpianist findet seine musikalische Heimat im Bereich des klassischen Jazz, unternimmt aber gerne immer wieder auch Ausflüge in andere Stilbereiche. Wer ihn auf der Bühne des E-Werks unterstützt, steht noch nicht fest. Noch nicht fix sind die Auftritte am 21. Januar und 26. Mai.  Von Tobias Stück

Auch interessant

Kommentare