Mitmach-Aktion

Johannisfest-Broschüre: Eschwege sucht kreative Ideen der Bürger

Bild vom Maienzug aus 2019: In diesem Jahr müssen die Eschweger auf ihr geliebtes Johannisfest verzichten. 
+
Bild vom Maienzug aus 2019: In diesem Jahr müssen die Eschweger auf ihr geliebtes Johannisfest verzichten. 

Trotz des Ausfalls des Johannisfests wird auch in diesem Jahr eine Festbroschüre erscheinen. Dazu benötigt die Kreisstadt Eschwege aber die Hilfe und Einfallsreichtum ihrer Bürger.

„Malen, basteln oder backen Sie oder ihre Kinder den Dietemann, bauen Sie den Johannisfestumzug mit Lego oder Playmobilfiguren nach“, motiviert die Kreisstadt Eschwege ihre Bürger in einer Pressemitteilung.

Der Fantasie sind bei der Aktion für die Johannisfestbroschüre keinerlei Grenzen gesetzt. Alle Teilnehmer sollten ihre kreativen Werke abfotografieren oder einscannen und diese anschließend mit einer E-Mail an dietemann@eschwege-rathaus.de senden. 

Rezepte, Gedichte - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Aber nicht nur malen und basteln sind möglich: Gibt es ein traditionelles Gericht, das die Eschweger in ihren Familien zur Johannisfestzeit kochen? Liegt die Kreativität der Dietemänner gar im Schreiben von Johannisfest-Gedichten? Dann können auch Rezepte und Gedichte an die Kreisstadt gesendet werden.

Darüber hinaus werden alte Johannisfestfotos (möglichst digital erfasst) gesucht. Der Einsendeschluss ist jeweils Dienstag, 19. Mai. Eine Auswahl der Einsendungen wird in der Johannisfestbroschüre 2020 veröffentlicht, die gedruckt und digital erscheinen wird.

Werke können auch in der Stadtbibliothek abgegeben werden

Originalzeichnungen (ohne Rahmen, nicht größer als DIN A3) können alternativ zur E-Mail bis Dienstag den 19. Mai in der Eschweger Stadtbibliothek am Mühlgraben während der Öffnungszeiten eingereicht werden (Kontakt: 0 56 51/62 15).

Die Stadt Eschwege teilt mit, dass mit der Zusendung die Einwilligung zur kostenfreien Veröffentlichung verbunden ist. Die auf den eingesendeten Fotos abgebildeten Personen müssen ihr Einverständnis zur Veröffentlichung erteilt haben. Rückfragen zur Aktion sind unter der Telefonnummer 0 56 51/ 30 42 97 möglich.

Quelle: Werra-Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.