1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Weihnachtskonzert der Eschweger Gymnasien verzaubert Publikum in der Stadthalle

Erstellt:

Kommentare

Beeindruckend: Ein Teil des „Großen“ Chores überraschte mit Weihnachtshaarreifen nicht nur das Publikum, sondern auch Chorleiter Andreas Worm (rechts).
Beeindruckend: Ein Teil des „Großen“ Chores überraschte mit Weihnachtshaarreifen nicht nur das Publikum, sondern auch Chorleiter Andreas Worm (rechts). © Kanngießer/Schöggl

Gesang, Band- und Orchesterklänge vereinte das Weihnachtskonzert des Oberstufengymnasiums und der Friedrich-Wilhelm-Schule. Die Stars des Abends waren die Schüler, die ihr Publikum begeisterten.

Eschwege – Gefühlvolle und harmonische Musikstücke haben das Orchester und der Chor der Friedrich-Wilhelm-Schule (FWS) und des Oberstufengymnasiums (OG) am Dienstagabend (20. Dezember) präsentiert: Die Eschweger Gymnasien hatten zu ihrem Weihnachtskonzert geladen.

Marion Lentz, Schulleiterin des OGs, eröffnete die Veranstaltung: „Ich finde es sehr schön, dass es nach drei Jahren endlich wieder mit einem Konzert der Eschweger Gymnasien in der Stadthalle geklappt hat.“

Für die musikalische Eröffnung sorgten das Vororchester und das Blasorchester „Tunes of Wind“ unter der Leitung von Anke Salzburger. Das erste Musikstück eines Abends – meist eines der schwersten wegen der Aufregung und des möglichen Lampenfiebers – war das schwedische Volkslied „Gamla Morder Jord“ (deutsch: „Nach langer Nacht“).

Tunes of the Wind unter der Leitung von Anke Salzburger intonierten unter anderem ein schwedisches Volkslied.
Tunes of the Wind unter der Leitung von Anke Salzburger intonierten unter anderem ein schwedisches Volkslied. © Kanngießer/Schöggl

Dieses meisterten die jungen Künstler mit Bravour. Auch Anke Salzburger war sichtlich erleichtert, als ein tosender Applaus für sie und ihr Orchester durch die sehr gut gefüllte Stadthalle fegte. Mit der Zugabe „Stille Nacht, heilige Nacht“ luden die jungen Musiker das Publikum zum Mitsingen ein.

Nach einer kurzen Umbau- und Organisationspause betrat der „Chor Eins“ unter der Leitung von Andreas Worm die Bühne. Der „Chor Eins“, wie die Fünft- bis Siebtklässler genannt werden, präsentierte ehemalige Nummer- Eins-Hits der deutschen Charts wie „Back to the Start“ von Michael Schulte, „Let Her Go“ von Mike Rosenberg und den aktuellen Hit „Snap“ von Rosa Linn.

Natürlich durfte auch hier die Weihnachtsmusik nicht zu kurz kommen: Mit einem Weihnachtslieder-Medley und der Zugabe „Darkside“ – das Musikvideo ist auf dem YouTube-Kanal des Chors der Eschweger Gymnasien zu sehen – schlossen die Schüler ihren Auftritt ab. Über die Liedauswahl sagte Andreas Worm nach dem Auftritt: „Bei uns im Chor herrscht eine Demokratie. Wir entscheiden zusammen, welche Songs wir singen.“

Musikalische Vielfalt bestimmte den Abend

Vor der Pause präsentiert der Chor der Jahrgangsstufe sieben Tom Odells „Another Love“ und „Love Me like You Do“ von Annie Lennox und Dave Stewart. „Der Chor der Jahrgangsstufe sieben bekommt eine zusätzliche Betreuung, weil sie im nächsten Jahr bei ,den Großen’ mitsingen“, erklärt Worm.

Danach startete das Blasorchester „Tunes of Wind“ musikalisch in den zweiten Teil des Abends. Erneut entzückten die jungen Musiker das Publikum. Ehemalige, Schüler, Lehrer, Freunde, Verwandte und Musikinteressierte lauschten bedacht den Klängen der Blasmusiker. Die Stücke „Beauty and the Beast“, „A French Noel“ und „Ukrainian Bell Carol“ zauberten der Zuhörerschaft ein Lächeln ins Gesicht.

Den musikalischen Abschluss bescherte der „Große Chor“. Für die Jahrgangsstufen acht bis dreizehn begann nun der langersehnte Auftritt. Paul McCartneys „Wonderful Christmastime“ brachte erneut weihnachtliche Stimmung in die Stadthalle. Dabei überraschte ein Teil des Chores mit Weihnachtshaarreifen nicht nur das Publikum, sondern auch Chorleiter Worm. Eine Tradition, die auch in diesem Jahr vorgeführt wurde: den Chorleiter überraschen!

Begleitet wurden die Chöre von Bass, Gitarre, Schlagzeug und Piano.
Begleitet wurden die Chöre von Bass, Gitarre, Schlagzeug und Piano. © Kanngießer/Schöggl

Medleys von Künstlern – also Stücke, die aus mehreren Songs eines Künstlers bestehen – sind immer ein musikalischer Höhepunkt. Die Schüler der FWS und des OGs hatten an diesem Abend gleich zwei solcher Stücke für die Gäste vorbereitet. Zum einen ein Medley der US-amerikanischen Pop-Rock-Band One Republic, zum anderen präsentierten die Sänger die Songs des Musicalfilms „The Greatest Showman“ aus 2017.

Wer an diesem Abend in der Eschweger Stadthalle die größten Stars waren, ist klar – die Schüler der Friedrich-Wilhelm-Schule und des Oberstufengymnasiums Eschwege.

FWS-Schulleiterin Dr. Birgit Renke verabschiedete alle Gäste mit den Worten: „Ich hoffe, wir sind durch diesen Abend etwas mehr in Weihnachtsstimmung gekommen.“ Und ja, so ist es: Speziell durch das gemeinsame Singen von „O du fröhliche“ entließen die Musiker sich selbst und alle Besucher mit Vorfreude in die besinnlichste Zeit des Jahres.

Von Felix Rockenkamm

Auch interessant

Kommentare