Ausschuss tagt

Kosten für Kreishaus Werra-Meißner jetzt bei zwölf Millionen Euro

+

Werra-Meißner – Die neuen Kostenschätzungen für das Kreishaus in Eschwege liegen zwischen etwas mehr als zehn Millionen und knapp 14,2 Millionen Euro.

Der Kreisausschuss untersuchte fünf weitere Varianten. Am kommenden Montag diskutiert der Kreistag erneut über das geplante Verwaltungszentrum am Schlossplatz in Eschwege.

Am Freitag präsentierte Erster Kreisbeigeordneter und Baudezernent Dr. Rainer Wallmann dem Finanzausschuss die Optionen. Zuvor hatten sich die Sprecher der Fraktionen hinter verschlossenen Türen auf eine Liste mit „Hinweisen“ verständigt, in der die Planungsrichtung zusammengefasst wird. Der Finanzausschuss schloss sich dem allerdings nicht an und verständigte sich somit auch nicht auf eine Beschlussempfehlung für den Kreistag.

Zwei Szenarien werden favorisiert. Die Kosten: jeweils etwa 12,1 Millionen Euro. Damit würde das neue Kreishaus gut drei Millionen Euro mehr kosten, als die ursprünglich kalkulierten neun Millionen Euro. Selbst unter Berücksichtigung des zwanzigprozentigen „Sicherheitszuschlages“ und der daraus resultierenden und beschlossenen Kostendeckelung auf 10,5 Millionen Euro, belaufen sich die Mehrkosten noch immer auf 1,6 Millionen Euro. Darin enthalten ist jetzt ein lediglich zehn- statt des bisher zwanzigprozentigen Kostenpuffers. Gespart wird an der Fassade. Die soll deutlich einfacher gestaltet werden. Das Bauvolumen wird verringert, ein ganzer Flügel – der sogenannte Sprengel – würde wegfallen. Dafür wird das Dachgeschoss ausgebaut.

Einziger wesentlicher Unterschied: ein Sitzungssaal zu Lasten von zwölf Arbeitsplätzen (131 statt 143) oder der Verzicht darauf. Diese Veränderungen bedürfen der Zustimmung des Architekten. Verhandlungen diesbezüglich haben nach Angaben Dr. Wallmanns noch nicht stattgefunden. Neben dem Neubau des Verwaltungszentrums am Schlossplatz will der Werra-Meißner-Kreis auch das Landgrafenschloss sanieren. Drei Millionen Euro sind für die Sanierung des Schlosses vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.