Bürgermeisterwahl in Eschwege

Claus fordert Heppe: Das sind die beiden Kandidaten von SPD und CDU

Da will er rein: Markus Claus fordert bei der Bürgermeisterwahl am 14. März Amtsinhaber Alexander Heppe heraus.
+
Da will er rein: Markus Claus fordert bei der Bürgermeisterwahl am 14. März Amtsinhaber Alexander Heppe heraus.

Markus Claus (SPD) und Alexander Heppe (CDU) wollen am 14. März Bürgermeister von Eschwege werden. Wir stellen die beiden Kandidaten und ihre Motivation vor.

Der Herausforderer

Mit Markus Claus habe man den am besten geeigneten Kandidaten gefunden, heißt es vonseiten der SPD Eschwege. „Er ist ein Kind dieser Stadt, bestens vernetzt in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Und mit seiner offenen, interessierten Art als Gesprächspartner und Kümmerer sehr angesehen“, sagt Alexander Feiertag, Vorsitzender des Ortsvereins Eschwege.

Der gerade 50 Jahre alt gewordenen Markus Claus bezeichnet sich selbst als Dietemann durch und durch. Seiner Geburts- und Heimatstadt hat er nie den Rücken gekehrt. Der gelernte Büroinformationselektroniker ist seit 2011 mit eigenem Unternehmen in Eschwege selbstständig. Seit Jahrzehnten ist er ehrenamtlich aktiv. 2004 wurde Markus Claus Vorsitzender des Eschweger TSV, dem größten Sportverein im Werra-Meißner-Kreis. Seit 2006 ist er Stadtverordneter. In der SPD ist er seit 2004 Mitglied, 2012 wurde er in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden in seinem Ortsverein gewählt. Stellvertretender Vorsitzender des Unterbezirks der SPD Werra-Meißner ist er seit 2019. „Mich einzusetzen für die Eschweger, ob gebürtige Dietefrauen und -männer oder Neu-Eschweger, liegt mir seit vielen Jahren am Herzen“, sagt Markus Claus. Er will nach eigener Auskunft Eschwege als Bürgermeister wieder sozialer, zukunftsorientierter und weltoffener machen. Markus Claus ist seit 21 Jahren mit seiner Frau Hend verheiratet, gemeinsam haben sie fünf Kinder.

Der Amtsinhaber

Mit seiner Nominierung durch den CDU-Stadtverband strebt Alexander Heppe (44) seine dritte Amtszeit als Bürgermeister an. 2009 setzte er sich überraschend in der Stichwahl gegen den SPD-Kandidat Frank Herbert durch, 2014 siegte der Jurist deutlich gegen die Herausforderer Jörg Heinz (SPD) und Bernhard Gassmann (Die Linke) im ersten Wahlgang.

Alexander Heppe Bürgermeister und Kandidat der CDU für die Bürgermeisterwahl am 14. März 2021

Amtsmüde sei Heppe nach knapp elf Jahren im Job noch nicht. „Es sind die Menschen dieser Stadt, die mich jeden Tag aufs Neue für meinen Beruf als Bürgermeister begeistern.“ Er sieht sich als Bindeglied zwischen Menschen, Verwaltung, Wirtschaft und Politik. „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Kreisstadt kann man viel bewegen: Vernetzung in der Region und Zusammenhalt unserer Heimat sind mir dabei besonders wichtig,“ sagt Heppe, der auch Präsidiumsmitglied des Hessischen Städtetages ist. Alexander Heppe ist mit Ehefrau Ina verheiratet. Zusammen haben sie zwei Söhne - und seit einiger Zeit einen Hund.

Nach der Mitgliederversammlung wurde Heppe von allen anwesenden CDU-Mitgliedern nominiert. „Alexander Heppe ist ein erfolgreicher Bürgermeister, der in der Bevölkerung hohes Ansehen genießt. Er ist ein bodenständiger und heimatverbundener Dietemann. Wir könnten uns keinen besseren Kandidaten vorstellen“, sagt CDU-Stadtverbandsvorsitzende Angelika Knapp-Lohkemper. Auch die Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung hat Heppe hinter sich. „Alexander Heppe hat viele gute Ideen für die Zukunft und sich ein tolles Netzwerk zu Landes- und Bundespolitik aufgebaut, von dem die Stadt fortwährend profitiert“, sagt Fraktionsvorsitzender Stefan Schneider. Von Tobias Stück

Direktwahl am 14. März

Die Bürgermeisterwahl in Eschwege findet am Sonntag, 14. März statt – zusammen mit der Kommunalwahl in Hessen. Der Bürgermeister einer Kommune wird in Hessen in geheimer und direkter Wahl gewählt. Gewählt ist, laut §39 der Hessischen Gemeindeordnung, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Schafft es keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang, erfolgt – frühestens am zweiten und spätestens am vierten Sonntag nach der Wahl – eine Stichwahl. Die Amtszeit des Bürgermeisters beträgt in Hessen sechs Jahre. Bis 66 Tage vor der Wahl müssen die Kandidaten nominiert werden. In Eschwege wäre das bei dieser Wahl der 7. Januar 2021. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.