Polizei Eschwege ermittelt

Frau will Sachen abholen - dann gehen Bruder und Ex mit Messern aufeinander los

Als eine 18-jährige Ehefrau Gegenstände aus der noch gemeinsamen Wohnungen mit ihrem Mann holen wollte, kam es zu einem Streit und die Situation in Eschwege eskalierte. Auch Messer kamen zum Einsatz (Symbolbild).
+
Als eine 18-jährige Ehefrau Gegenstände aus der noch gemeinsamen Wohnungen mit ihrem Mann holen wollte, kam es zu einem Streit und die Situation in Eschwege eskalierte. Auch Messer kamen zum Einsatz (Symbolbild).

In Eschwege ist ein Streit eskaliert, dabei kamen auch Messer zum Einsatz. Eine getrennt lebende Frau wollte bloß ihre Habseligkeiten in der alten Wohnung holen - doch die Situation wurde schnell handgreiflich.

  • Eine Trennung in Eschwege eskalierte in einen handfesten Streit
  • Eine junge Ehefrau wollte nur Gegenstände aus der noch gemeinsamen Wohnungen mit ihrem Mann holen
  • Bei dem Konflikt kamen auch Messer zum Einsatz

Eschwege - Am Donnerstag (02.07.2020) ist in einer Wohnung an der Dr.-Gebhard-Straße in Eschwege gegen 15.20 Uhr ein Streit unter Familienangehörigen eskaliert - dabei kamen auch Messer zum Einsatz.

Als eine getrennt lebende 18-jährige Ehefrau eines 23-Jährigen Gegenstände aus der noch gemeinsamen Wohnung in Eschwege holen wollte, eskalierte die Situation. Begleitet wurde sie von ihrer 14-jährigen Schwester und ihrem 22-jährigen Bruder. Während sie packte, erschien unerwartet der 23-Jährige Noch-Ehemann und stellte seine Frau zur Rede. Es kam zu einem Streit.

Streit in Eschwege eskaliert - Auch Messer kommen zum Einsatz

Der Streit eskalierte laut Polizei so weit, dass der 22-jährige Bruder und der 23-jährige Schwager sich angriffen, wobei auch zwei Obstmesser zum Einsatz gekommen sein sollen. Die Ehefrau und deren Schwester hätten versucht, zu schlichten, wobei die Ehefrau von ihrem Noch-Ehemann am Unterarm verletzt worden sein soll und bei der Schwester das T-Shirt riss. 

Die Polizei musste mit zwei Streifen einschreiten. Der Bruder der Ehefrau erlitt Verletzungen im Halsbereich und der Wange, der Ehemann Hämatome und klagte über Kopfschmerzen. Die Polizei Eschwege ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung.

Angriff mit Messer - Nicht der einzige Streit im Werra-Meißner-Kreis der so eskalierte:

Auch in Großalmerode im Werra-Meißner-Kreis (Nordhessen) ist im Mai 2020 ein Streit eskaliert: Ein Mann wurde mit einem Messer* angegriffen. Er habe sich daraufhin im Badezimmer seiner Wohnung eingeschlossen, teilte er am Telefon mit.

Bei einem ähnlichen Vorfall eskalierte ein zunächst verbal geführter Streit zwischen einem 32-jährigen Mann aus Eschwege und einem 50-Jährigen aus der Gemeinde Meinhard an der Kasse eines Lidl-Markts. Auch bei diesem Streit in Eschwege wurde ein Messer* gezückt. *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.