Polizei sucht Zeugen

Notbremsung: Rollerfahrerin kommt zu Fall und muss in Klinik behandelt werden

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Auf dem Dach steht UNFALL in rot.
+
Die Polizei sucht Zeugen, die einen Unfall zwischen einem Auto und einem Roller in Eschwege beobachtet haben. Eine Frau verletzte sich.(Symbolbild)

Die Polizei sucht Zeugen, die einen Unfall zwischen einem Auto und einem Roller in Eschwege beobachtet haben. Eine Frau verletzte sich. Der Fahrer des Wagens flüchtete nach dem Unfall.

Wie die Polizei mitteilt, habe der bislang unbekannte Fahrzeugführer die Straße „Am Diebach“ aus Richtung „Am Baumesrain“ kommend befahren, als eine 42-jährige Eschwegerin mit ihrem E-Roller von rechts kommend nach links auf die Straße „Am Diebach“ einbiegen wollte.

Im Einmündungsbereich leiteten sowohl der unbekannte Fahrzeugführer als auch die 42-jährige Notbremsungen ein, um einen Zusammenstoß zu verhindern, berichtet die Polizei. . Hierbei verlor die 42-jährige die Kontrolle über ihren Roller und fiel auf die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer setzte anschließend seine Fahrt in Richtung „Westring“ fort, „ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen“.

Die 42-jährige Eschwegerin zog sich bei dem Unfall Verletzungen im Gesicht und am Schienbein zu und musste ambulant im Klinikum Werra-Meißner behandelt werden.

Wenn jemand den Verkehrsunfall beobachtet hat, wird er gebeten sich mit der Polizeistation in Eschwege unter 05651/925-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.